#metoo in Bild & Sprache

Bil­der und Spra­che dis­kri­mi­nie­ren Men­schen und zemen­tie­ren Ungleich­hei­ten, wie etwa zwi­schen den Geschlech­tern oder in Bezug auf Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­der­grund oder mit Behin­de­rung. Ein Work­shop der Uni­ver­si­tät Trier gab Anre­gun­gen, wie sich Tex­te und Bil­der so gestal­ten las­sen, dass sie anspre­chend und den­noch nicht ver­let­zend sind.

Nach­ruf auf Rebec­ca Mellone

Die Uni­ver­si­tät Trier trau­ert um Rebec­ca Mel­lo­ne *09.04.1984       +8.9.2017 Wir sind tief betrof­fen und neh­men Abschied von Frau Rebec­ca Mel­lo­ne, die so jung und uner­war­tet ver­stor­ben ist. Rebec­ca Mel­lo­ne absol­vier­te ein Stu­di­um der Kunst­ge­schich­te und Geschich­te an der Uni­ver­si­tät Mainz; seit Anfang 2016 war sie im Trier Cen­ter for Digi­tal Huma­nities (TCDH) der Uni­ver­si­tät Trier als …

Uni­jour­nal: Stu­die­ren und for­schen mit Qualität

Akkre­di­tie­rung, Didak­tik, Eva­lua­ti­on – mit die­sen zuge­ge­be­ner­ma­ßen sper­ri­gen Begrif­fen beschäf­ti­gen sich die Mit­ar­bei­ter der Stabs­stel­le Qua­li­täts­si­che­rung. In der jüngs­ten Aus­ga­be des Uni­jour­nals erklä­ren sie ihre Auf­ga­ben und Moti­ve. Das Heft ent­hält außer­dem span­nen­de Bei­trä­ge zu aktu­el­len For­schungs­pro­jek­ten an der Universität.