Bernhard Nink gibt SwingUniT ein neues Gesicht

„Das kriegen wir schon hin.“ In diesem Satz spiegelt sich die ganze Gelassenheit, die sich Bernhard Nink dank jahrzehntelanger Erfahrung im „Musik-Business“ zu Eigen gemacht hat. Seit einigen Monaten gibt der inzwischen pensionierte und musikalisch nach wie vor vielbeschäftigte Gymnasiallehrer auch bei der Bigband SwingUniT der Universität den Ton an.

Uni-Mitarbeiter gegen Olympia-Sieger

Florian Berens, Mitarbeiter in der Personalstelle der Universität Trier, ist nach einem Traumtor in der Kreisliga A Trier-Saarburg beim ZDF-Torwandschießen gegen Diskus-Olympiasieger Christoph Harting angetreten. Obwohl er 0:1 unterlag, war der Abend im Fernsehen ein Riesen-Erlebnis für den Kapitän des Fußballvereins DJK Pluwig/Gusterath.

Der Macher des Unikörper: Ulysses Wagner

In schwachem Licht steht ein nackter muskulöser Mann auf einem Berg. Der Berg besteht aus weiß schimmernden, leeren, übereinander geworfenen Einkaufswagen. Im Ausfallschritt rammt der Mann einen langen hölzernen Stab mit lebensgroßer schwarzer Flagge in den Berg. Auf dem Friedhof des Verbrauchs stellt sich der Einzelne dem Konsum entgegen. Es ist eines der inszenierten Fotos …

Per Deutschland-Stipendium zu Job und Doktorarbeit

Dank Förderung Wissenschaft und Berufspraxis verbinden An der Universität Trier werden derzeit die Studierenden ausgewählt, die in den beiden nächsten Semestern mit einem Deutschlandstipendium in Höhe von monatlich 300 Euro gefördert werden. René Andres, ehemals Student und nun Doktorand an der Universität Trier, kann eine Bewerbung nur empfehlen. Ihm hat das D-Stipendium Türen geöffnet und …

Stadtradeln: Gold und Silber für die Uni und Bernd Schmitz

Knapp ein Drittel aller Team-Kilometer gingen auf das Konto des Mitarbeiters Annähernd 4.800 Kilometer in drei Wochen geradelt und damit den Ausstoß von rund 690 Kilo schädlichem CO2 vermieden: Diese stolze Bilanz hat dem Team der Universität Trier beim „Stadtradeln 2015 – Radeln für ein gutes Klima“ zwei Urkunden eingebracht. Die „Goldmedaille“ erhielt die 21-köpfige …