Fit im Job

Wor­auf kommt es bei einer guten Gesprächs­füh­rung an und was muss ich beach­ten, wenn ich Fotos auf mei­ner Home­page ver­wen­de? Wie gehe ich mit kul­tu­rel­len Unter­schie­den von Men­schen pro­fes­sio­nell um? Die Uni­ver­si­tät Trier bie­tet ihren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, sich geis­tig und kör­per­lich fit zu hal­ten. Es sind noch Plät­ze frei!

Will­kom­men, Lukas Salm!

Die Uni Trier ist wie ein gro­ßes Unter­neh­men und des­we­gen braucht es Macher hin­ter den Zah­len wie Lukas Salm. Der jun­ge Ver­wal­tungs­be­am­te sorgt mit sei­nen Kol­le­gen dafür, dass die Zah­len der Uni Trier vor dem Finanz­amt stimmen.

Will­kom­men, Ste­fan Merten!

Gera­de noch Schü­ler und schon per­sön­lich von der Lei­tung der Uni­ver­si­tät in einem Kon­fe­renz­raum emp­fan­gen. Ste­fan Mer­ten ist mit acht ande­ren in sei­ne Aus­bil­dung an der Uni­ver­si­tät Trier gestar­tet. Mit dem ers­ten Geld wird er sich einen Wunsch erfüllen.

Ein Turm für die Uni Trier

Mit Beginn des Jah­res 2018 star­tet die Uni­ver­si­tät Trier ein neu­es IT-Sys­­­tem für Pro­zes­se in den Berei­chen Finan­zen, Per­so­nal und Beschaf­fung. Bis dahin gibt es ein umfang­rei­ches Ange­bot an Infor­ma­tio­nen und Schu­lun­gen zu TURM, dem neu­en TriererUniversitätsRessourcenManagement.

Lunch­box: Ler­nen beim Mittagessen

Tele­fo­nie­ren mit Head­set”, “Was kann die Pres­se­stel­le für mich tun?” oder “Eltern­schaft und Beruf” – in der Rei­he Lunch­box erfah­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter aus der Ver­wal­tung Nütz­li­ches zum Büro­all­tag. Neben­bei und hin­ter­her kön­nen sie beim Mit­tag­essen die Kol­le­gen kennenlernen.