Gestran­det

  Wäh­rend mei­ner Semes­ter­fe­ri­en bin ich nach Hau­se zu mei­ner Fami­lie geflo­gen. Dann nach vier Wochen, bestehend aus Essen, Schla­fen und soviel Zeit wie mög­lich mit jedem zu ver­brin­gen, hieß es für mich wie­der zurück in die Staa­ten zu flie­gen, um die zwei­te Hälf­te mei­nes Aus­lands­auf­ent­halts anzu­tre­ten. Das gestal­te­te sich jedoch anders als geplant…