Das TriVerM-Team stellt sich vor

Blöd ist, wenn in einem Einfraupluseinmannbetrieb mal ein Mann oder eine Frau ausfällt. Glück ist, wenn in solchen Fällen ein ganzer Trupp an Helfern Gewehr bei Fuß steht. TriVerM ist ein Gemeinschaftsprojekt – und jedes System, auch die Universität Trier, dreht sich nur so schnell wie das kleinste Rädchen.