Netz­wer­ken für Wissenschaftlerinnen

Ver­an­stal­tun­gen des Frau­en­bü­ros zum Netz­wer­ken als Kar­rie­re­fak­tor Im Beruf Bezie­hun­gen von Dau­er auf­zu­bau­en und sinn­voll sowie funk­tio­nell zu gestal­ten, erfor­dert eine gro­ße Kom­pe­tenz. Nach einer IBM-Stu­­die beruht Erfolg nur zu 10 Pro­zent auf Wis­sen und zu 30 Pro­zent auf Selbst­dar­stel­lung. Gan­ze 60 Pro­zent macht dage­gen der Fak­tor “Bezie­hun­gen” aus. In wei­te­ren Stu­di­en (Har­vard Busi­ness Manager) …

Reger Aus­tausch beim Cam­pus Dia­log Forschung

Ein­bli­cke und Kon­tak­te über Fächer­gren­zen hin­weg   Wer am Flug­ha­fen in einen Air­bus ein­steigt, begibt sich auch in die Hän­de der Trie­rer For­schung, wer wis­sen will, aus wel­cher Sprach­re­gi­on ein anony­mer Droh­an­ruf gekom­men sein könn­te, dem wird in der Pho­ne­tik gehol­fen und wer sich um die Sicher­heit sei­nes Brow­sers sorgt, kann den kur­zen Weg zur …

Medi­en­tag: Zukunft der Zei­tung – Zei­tung der Zukunft

Prä­sen­ta­ti­on von Stu­di­en und Dis­kus­si­on mit Ver­tre­tern aus Poli­tik, Stadt und Medi­en Der Medi­en­tag der Trie­rer Medi­en­wis­sen­schaft wid­met sich in die­sem Jahr der „Zukunft der Zei­tung – Zei­tung der Zukunft“. In Koope­ra­ti­on mit dem Trie­ri­schen Volks­freund haben Mas­­ter-Stu­­die­­ren­­de in einem Pro­jekt­se­mi­nar die­ses The­ma in vier empi­ri­schen Reze­p­­ti­ons- und Leser­stu­di­en  (Labor­stu­di­en, Tele­fon­um­fra­ge, Online-Umfra­ge) erforscht. Beim Medientag …

TRi­CAT für die Hosentasche

Der Online-Kata­­log der Uni­ver­si­täts­blio­thek ist jetzt mobil TRi­CAT steht Nut­ze­rin­nen und Nut­zern nun auch in einer für den Zugriff über Smart­pho­ne opti­mier­ten mobi­len Ansicht zur Ver­fü­gung. TRi­CAT erkennt, wenn eine Anfra­ge von einem Smart­pho­ne gesen­det wird und ändert dann auto­ma­tisch die Dar­stel­lung und eini­ge Funk­tio­na­li­tä­ten im Hin­blick auf den klei­ne­ren Bild­schirm. Alle Funk­tio­na­li­tä­ten ein­schließ­lich der an …

Stu­die­ren­de arbei­ten an der Zei­tung von morgen

Medi­en­wis­­sen­­schaft-Pro­­jek­t­­se­­mi­­nar koope­riert mit „Volks­freund“ Wie könn­te die Zei­tung der Zukunft aus­se­hen? Die­se Fra­ge stel­len sich Mas­­ter-Stu­­die­­ren­­de der Medi­en­wis­sen­schaft in einem Pro­jekt­se­mi­nar von Prof. Dr. Hans-Jür­gen Bucher. In Koope­ra­ti­on mit der Regio­nal­zei­tung „Trie­ri­scher Volks­freund“ ent­wi­ckeln sie Stra­te­gi­en für eine bes­se­re Regio­nal­zei­tung und befra­gen Leser nach deren Ein­schät­zung. Die Stu­die­ren­den sam­meln auf die­se Wei­se Erfah­run­gen in der …

Netz­wer­ken beim Mittagessen

Frau­en­bü­ro lädt Wis­sen­schaft­le­rin­nen zum Brown­bag-Lunch Die Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te hat mit ihrem Team des Frau­en­bü­ros eine Ver­an­stal­tungs­form gestar­tet, die das akti­ve Netz­wer­ken in den Mit­tel­punkt stellt: Zukünf­tig kön­nen jun­ge und erfah­re­ne, lang­jäh­rig beschäf­tig­te und neu beru­fe­ne Wis­sen­schaft­le­rin­nen an jedem ers­ten Mitt­woch im Monat eine gemein­sa­me Mit­tags­pau­se wahr­neh­men und so das Nütz­li­che (netz­wer­ken) mit dem Ange­neh­men (essen und …

Gra­du­ier­ten­zen­trum ver­lieh Publikationspreise

Sechs Dok­to­ran­den aus­ge­zeich­net – Bil­der­ga­le­rie Zum zwei­ten Mal hat das Inter­na­tio­na­le Gra­du­ier­ten­zen­trums (IGZ) der Uni­ver­si­tät Trier Publi­ka­ti­ons­prei­se ver­lie­hen. Die jeweils mit 500 Euro dotier­ten Aus­zeich­nun­gen gin­gen an sechs Dok­to­ran­den aus den Fach­be­rei­chen der Uni­ver­si­tät. Das Publi­kum wähl­te bei der kurz­wei­li­gen Preis­ver­lei­hung zusätz­lich den Gewin­ner des Prä­sen­ta­ti­ons­prei­ses. Zur voll­stän­di­gen Mel­dung Fotos in der Bil­der­ga­le­rie: Elke Janssen …

Befra­gung zur Arbeits­si­tua­ti­on der wis­sen­schaft­li­chen Mitarbeitenden

Online-Umfra­ge soll Auf­schluss erbrin­gen Die Arbeits­grup­pe Per­­so­­nal- und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung hat eine Umfra­ge unter den wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern der Uni­ver­si­tät ent­wi­ckelt. Der Link zu der Online-Umfra­ge wird in die­sen Tagen per Mail an den betref­fen­den Per­so­nen­kreis ver­schickt. Von der Befra­gung erhofft sich die Uni­ver­si­täts­lei­tung Auf­schlüs­se über die kon­kre­te Arbeits­si­tua­ti­on des „wis­sen­schaft­li­chen Mit­tel­baus“ an der hiesigen …