Prof. Mirjam Dür im Exzellenzportal vertreten

Die Mathematik-Professorin hat ein Profil in „AcademiaNet“ erhalten

Dr. Mirjam Dür, Professorin für Mathematik an der Universität Trier, wurde im vergangenen Jahr für das Exzellenzportal „AcademiaNet“ vorgeschlagen und ist dort nun mit einem Profil vertreten. AcademiaNet ist eine Online-Datenbank, die von der Robert Bosch Stiftung und dem Verlag Spektrum der Wissenschaft aufgebaut wurde. Ziel ist es, exzellente Wissenschaftlerinnen in der Öffentlichkeit besser sichtbar zu machen. AcademiaNet wird von allen großen deutschen und zunehmend auch internationalen Wissenschaftsorganisationen unterstützt. Daher sind die Profile seit Mitte des Jahres auch auf Englisch eingepflegt. Die in AcademiaNet vertretenen Wissenschaftlerinnen werden von den Wissenschaftspartnern nach strengen Exzellenzkriterien ausgewählt, die auf der Homepage nachgelesen werden können.

Neben Mirjam Dür sind von der Universität Trier Dr. Natalia Filatkina, Prof. Dr. Sigrun-Heide Filipp, Prof. Dr. Elisabeth Herrmann-Otto, Prof. Dr. Claudine Moulin und Prof. Dr. Katharina Münchberg in AcademiaNet vertreten.

Zu Prof. Mirjam Dürs Profil