Bis zu 1.000 Euro für Promovierende

Graduiertenzentrum prämiert Publikationen in der Promotionsphase

Foto: michael jung / fotolia.com

Alljährlich werden beim „Dies Academicus“ die besten Dissertationen ausgezeichnet. Doktoranden der Universität Trier müssen aber nicht bis zum Abschluss ihrer Promotion warten. Das Graduiertenzentrum der Universität Trier (GUT) vergibt im Sommersemester 2017 erneut den Publikationspreis für wissenschaftliche Veröffentlichungen,  die während der Promotionsphase entstanden sind. Nicht die Doktorarbeit selbst ist hier das Kriterium, sondern es werden zusätzliche Publikationen wie wissenschaftliche Fachartikel oder Sammelbandbeiträge prämiert. Promovierende können sich bis einschließlich 13. Februar 2017 bewerben.

Eingereicht werden kann eine eigene wissenschaftliche Veröffentlichung, die in einem Fachorgan, einem Journal, einem Sammelband oder ähnlichen Publikationen erschienen oder angenommen worden ist. Dieser Beitrag muss überwiegend während der Promotionsphase erarbeitet worden sein. Beiträge, die bereits für die vorherigen Wettbewerbe des Publikationspreises eingereicht wurden, sind vom Wettbewerb 2017 ausgeschlossen. Es darf nur eine Veröffentlichung eingereicht werden.

Eine fachbereichsinterne Jury bewertet die Forschungsleistung sowie die Relevanz und Originalität der eingereichten Arbeit. Die Preise werden am 28. Juni 2017 verliehen. Dabei stellen die Preisträger in einem Kurzvortrag dem Publikum ihre Publikation vor. Der beste Kurzvortrag wird mit weiteren 500 Euro belohnt, zusätzlich zu den jeweils 500 Euro Preisgeld für jeden der sechs zu vergebenen Publikationspreise.

Weitere Informationen und zum Bewerbungsformular

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.