Bis zu 1.000 Euro für Promovierende

Gra­du­ier­ten­zen­trum prä­miert Publi­ka­tio­nen in der Promotionsphase

Foto: micha­el jung / fotolia.com

All­jähr­lich wer­den beim „Dies Aca­de­mi­cus“ die bes­ten Dis­ser­ta­tio­nen aus­ge­zeich­net. Dok­to­ran­den der Uni­ver­si­tät Trier müs­sen aber nicht bis zum Abschluss ihrer Pro­mo­ti­on war­ten. Das Gra­du­ier­ten­zen­trum der Uni­ver­si­tät Trier (GUT) ver­gibt im Som­mer­se­mes­ter 2017 erneut den Publi­ka­ti­ons­preis für wis­sen­schaft­li­che Ver­öf­fent­li­chun­gen,  die wäh­rend der Pro­mo­ti­ons­pha­se ent­stan­den sind. Nicht die Dok­tor­ar­beit selbst ist hier das Kri­te­ri­um, son­dern es wer­den zusätz­li­che Publi­ka­tio­nen wie wis­sen­schaft­li­che Fach­ar­ti­kel oder Sam­mel­band­bei­trä­ge prä­miert. Pro­mo­vie­ren­de kön­nen sich bis ein­schließ­lich 13. Febru­ar 2017 bewerben.

Ein­ge­reicht wer­den kann eine eige­ne wis­sen­schaft­li­che Ver­öf­fent­li­chung, die in einem Fach­or­gan, einem Jour­nal, einem Sam­mel­band oder ähn­li­chen Publi­ka­tio­nen erschie­nen oder ange­nom­men wor­den ist. Die­ser Bei­trag muss über­wie­gend wäh­rend der Pro­mo­ti­ons­pha­se erar­bei­tet wor­den sein. Bei­trä­ge, die bereits für die vor­he­ri­gen Wett­be­wer­be des Publi­ka­ti­ons­prei­ses ein­ge­reicht wur­den, sind vom Wett­be­werb 2017 aus­ge­schlos­sen. Es darf nur eine Ver­öf­fent­li­chung ein­ge­reicht werden.

Eine fach­be­reichs­in­ter­ne Jury bewer­tet die For­schungs­leis­tung sowie die Rele­vanz und Ori­gi­na­li­tät der ein­ge­reich­ten Arbeit. Die Prei­se wer­den am 28. Juni 2017 ver­lie­hen. Dabei stel­len die Preis­trä­ger in einem Kurz­vor­trag dem Publi­kum ihre Publi­ka­ti­on vor. Der bes­te Kurz­vor­trag wird mit wei­te­ren 500 Euro belohnt, zusätz­lich zu den jeweils 500 Euro Preis­geld für jeden der sechs zu ver­ge­be­nen Publikationspreise.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und zum Bewerbungsformular

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.