Saufen für die Bib

Wieder große Jura-Buchspende für die Bibliothek
Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und Jura-Fachreferent Carlheinz Rolf Straub freuen sich über neue Bücher für die Bibliothek, übergeben von Vereinspräsident Jan Niklas Klein, Finanzkurator Florian Schmitt und Vizepräsident Philipp Weber (von links).

Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und Jura-Fachreferent Carlheinz Rolf Straub freuen sich über neue Bücher für die Bibliothek, übergeben von Vereinspräsident Jan Niklas Klein, Finanzkurator Florian Schmitt und Vizepräsident Philipp Weber (von links).

 

Auch in diesem Jahr kann sich die Bibliothek wieder über eine umfangreiche Buchspende freuen. Am 18. Mai übergab der Vorstand des Vereins „Saufen für die Bib e.V.“ einen randvoll mit juristischer Studienliteratur gefüllten Bücherwagen an die Bibliothek.

Seit 14 Jahren veranstaltet der Verein, bestehend aus wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des FB V, einmal im Jahr eine der größten und traditionsreichsten Studentenpartys in Trier, um aus deren Erlös juristische Ausbildungsliteratur zu spenden. Auch bei der Veranstaltung Anfang dieses Jahres trugen über 1.000 Gäste im Trierer „Metropolis“ zum großen Erfolg bei. Ein Schwerpunkt wurde in diesem Jahr auf die Beschaffung von Büchern für die Refugee Law Clinic Trier gelegt. Dieser neu gegründete Verein von Trierer Studierenden will Flüchtlingen und Asylsuchenden eine erste kostenlose Beratung bei rechtlichen Fragen anbieten und war dringend auf Fachliteratur auf dem Gebiet des Asyl- und Flüchtlingsrechts angewiesen.

Die Leitende Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und der Fachreferent für Rechtswissenschaft in der Bibliothek Carlheinz Rolf Straub nahmen die Spende dankend entgegen und zeigten sich hocherfreut über die Gesamtbilanz der Bücherbeschaffungspartys, wonach bis jetzt fast 50.000 Euro für die Beschaffung neuer Bücher eingenommen wurden.

Jan Niklas Klein, Präsident des Fördervereins

Zur Homepage von „Saufen für die Bib e.V.“