Nach drei Jah­ren 15 neue Bache­lors fürs Sekretariat

Alle Teil­neh­me­rin­nen haben das Pro­gramm erfolg­reich absolviert
zertifikat-sekretärinnen-netzwerk

Sie haben gro­ßes Enga­ge­ment bewie­sen“, lob­te Uni-Kanz­le­rin Dr. Ulri­ke Graß­nick die Teil­neh­me­rin­nen des „Klei­nen Bache­lor für Uni­ver­si­täts­se­kre­tä­rin­nen“. Aus­dau­er und Dis­zi­plin waren not­wen­dig, denn drei Jah­re dau­er­te die vom Sekre­tä­rin­nen-Netz­werk der Uni­ver­si­tät (SNW) kon­zi­pier­te und in Koope­ra­ti­on mit der Abtei­lung Per­so­nal­ent­wick­lung der Uni­ver­si­tät durch­ge­führ­te modu­la­re Fort­bil­dungs­rei­he. Alle 15 Mit­ar­bei­te­rin­nen haben bis zum Abschluss durch­ge­hal­ten. Das erst­mals in die­ser Form an einer Uni­ver­si­tät in Deutsch­land durch­ge­führ­te Fort- und Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm für Hoch­schul­se­kre­tä­rin­nen fand bun­des­wei­te Auf­merk­sam­keit und wird inzwi­schen in ähn­li­cher Form an ande­ren Uni­ver­si­tä­ten angeboten.

In einer Fei­er­stun­de nah­men die Teil­neh­me­rin­nen die Urkun­den und die Glück­wün­sche der Hoch­schul­lei­tung und der Vor­ge­setz­ten ent­ge­gen. Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Micha­el Jäckel dank­te in sei­ner Anspra­che allen, die an der Fort­bil­dung teil­ge­nom­men haben oder an der Umset­zung betei­ligt waren. Das Pilot­pro­jekt war 2010 mit dem Frauen­för­der­preis der Uni­ver­si­tät aus­ge­zeich­net wor­den und wur­de von der Niko­laus Koch Stif­tung gefördert.

Das Zer­ti­fi­katprogramm „Pro­fes­sio­nel­les Manage­ment im Hoch­schul­se­kre­ta­riat“ setzt sich zusam­men aus spe­zi­fi­schen Modu­len, die auf die viel­sei­ti­gen Anfor­de­run­gen und Auf­ga­ben im Hoch­schul­se­kre­ta­ri­at aus­ge­rich­tet sind, und aus Ver­an­stal­tun­gen des Fort- und Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­tes der Uni­ver­si­tät. Inhalt­li­che Schwer­punk­te lie­gen auf Büro­ma­nage­ment, Kor­re­spon­denz, Kom­mu­ni­ka­ti­on sowie Arbeits­platz Hochschule.

Aus die­sem Pro­gramm muss­ten die „Bache­lor-Stu­den­tin­nen“ min­des­tens 13 Kur­se bele­gen, fünf davon konn­ten sie wäh­len. Die Semi­nare erstreck­ten sich über­wie­gend auf ein oder zwei Tage und wur­den von exter­nen Refe­ren­ten sowie von Mit­ar­bei­tern aus der Ver­wal­tung der Uni­ver­si­tät gestal­tet. Der Start der zwei­ten Rei­he des Wei­ter­bil­dungs­pro­jekts ist für Früh­jahr 2016 vorgesehen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen: www.snw.uni-trier.de

Die Teil­neh­me­rin­nen:
Sil­via Car­litz (FB II/Klassische Philologie)
Hei­ke Chris­toph-Töm­mes (Zen­trum für Lehrerbildung)
Myri­am Demuth (FB IV/Ethnologie)
Ursu­la Fer­le­mann (FB V/Zivilrecht)
Andrea Fischer (FB V/Strafrecht)
Hei­ke Gey­er (FB II/ Germanistik)
Kat­ja Krell (FB III/Geschichte)
Irm­gard Marin­ger (FB II/Japanologie)
Eli­sa­beth Miel­ke (Insti­tut für Arbeits­recht und Arbeits­be­zie­hun­gen in der EU)
Andrea Scheu­er (FB VI/Analytische und Öko­lo­gi­sche Chemie)
Elke Rit­ter-Schwarz (FB II/Germanistik)
Chris­tel Trapp (FB II/Germanistik und CL/DH)
Anet­te Weid­ler (FB I/Klinische Psy­cho­lo­gie, Psy­cho­the­ra­pie und Wissenschaftsforschung)
Ursu­la Wei­land (FB I/Psychologie)
Rose­ma­rie Woll­scheid (FB VI/Geobotanik)

Kon­takt:
Sekretärinnen-Netzwerk
E-Mail: snw@uni-trier.de
Tel. 0651/201‑2236