Semi­nar­un­ter­la­gen blei­ben vor­läu­fig online

Foto: con­trast­werk­statt | fotolia.com

Kurz vor dem Jah­res­wech­sel hat­te die Uni­ver­si­tät Trier das Lehr­per­so­nal vor­sorg­lich dazu auf­ge­ru­fen, Semi­nar­un­ter­la­gen aus dem Netz zu neh­men. Hin­ter­grund war ein Streit zwi­schen den Hoch­schu­len und der Ver­wer­tungs­ge­sell­schaft (VG) Wort, wel­che die Rech­te der Urhe­ber ver­tritt. Bis­her hat­ten die Hoch­schu­len die Mehr­fach­ver­wer­tung von Semi­nar­un­ter­la­gen durch eine Pau­scha­le an die VG Wort abgegolten.

Ab 1. Janu­ar 2017 soll­te nun, einem ent­spre­chen­den Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs fol­gend, jede Text­sei­te ein­zeln pro Stu­dent und Semes­ter abge­rech­net wer­den – zu umständ­lich, mein­ten die Hoch­schul­lei­tun­gen und emp­fah­len ihren Dozie­ren­den, künf­tig kei­ne Semi­nar­un­ter­la­gen mehr online zu stel­len. Es sah so aus, als müss­ten sich die Stu­die­ren­den mit Beginn des neu­en Jah­res wie­der an den Kopie­rer stellen.

Weni­ge Tage nach dem Rund­schrei­ben der Uni­ver­si­täts­lei­tung dann die Ent­war­nung: Bis 30. Sep­tem­ber 2017 bleibt alles beim Alten. Das haben Hoch­schul­rek­to­ren­kon­fe­renz (HRK), Kul­tus­mi­nis­ter (KMK) und die VG Wort in einer ent­spre­chen­den Grund­satz­ver­ein­ba­rung festgehalten:

Grund­satz­ver­ein­ba­rung zwi­schen KMK, VG Wort und HRK

Dozen­tin­nen und Dozen­ten kön­nen dem­nach wei­ter­hin Tex­te ins Netz stel­len, und Stu­die­ren­de kön­nen sie her­un­ter­la­den und wie gewohnt nut­zen. Die vor­an­ge­gan­ge­nen Rund­schrei­ben der Uni­ver­si­tät Trier wer­den damit hinfällig.

Eine Arbeits­grup­pe soll nun ein neu­es Ver­fah­ren ent­wi­ckeln, um die Abrech­nung auch in Zukunft juris­tisch was­ser­dicht zu gestal­ten. Bis Ende Janu­ar soll ein Grob­kon­zept vor­lie­gen, Mit­te März soll die neue Rege­lung end­gül­tig ste­hen. Aus­drück­lich betont wird in der Ver­ein­ba­rung, dass auch Stu­die­ren­de in die­ser Arbeits­grup­pe mit­wir­ken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.