Auftaktveranstaltung: Neue Impulse für die Lehre

Foto: Bartsadowski www.fotolia.com

Gute Nachrichten für alle Lehrkräfte an der Universität Trier: Das hochschuldidaktische Programm für das neue Jahr 2017 ist deutlich erweitert worden.

Erstmalig haben Lehrkräfte nun die Möglichkeit, ein individuelles „hochschuldidaktisches Coaching“ in Anspruch zu nehmen, bei dem unter vier Augen Fragen zur eigenen Lehrtätigkeit erörtert werden können. Außerdem findet sich im Programm die Veranstaltung „Neu in der Lehre“, die Orientierung und Hilfestellung speziell für angehende Dozentinnen und Dozenten bietet. Weitere Highlights sind ein Methoden-Cafè zum zwanglosen Kennenlernen von didaktischen Methoden und es ist ein Erfahrungsaustausch mit den aktuellen Lehrpreisträgern geplant.

Unter der Schirmherrschaft des Vizepräsidenten für Studium und Lehre, Prof. Dr. Martin Przybilski, werden im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 1. Februar 2017, von 13 bis 14 Uhr in Raum C10 alle Angebote vorgestellt. Zusätzlich gibt es einen Impulsvortrag von Prof. Dr. Michael Schneider, in dem er der Frage nachgeht, wie Lehrveranstaltungen effektiv gestaltet werden können und von welchen Faktoren „gute Lehre“ abhängt. Interessierte sind willkommen, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Kontakt:

Dr. Ansgar Berger
Mitarbeiter „Hochschuldidaktische Qualifizierung und Beratung“
Campus I, DM 15
Tel. 0651/201-3156
bergera@uni-trier.de

hochschuldidaktik.uni-trier.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.