#unitrierunfiltered

Hört, hört: Es gibt News! Von nun an, könnt ihr das Studentendasein auf dem Campus der Uni Trier hautnah und ungefiltert durch die Augen von mir, Kim (23), mitverfolgen. Keine Werbung für Veranstaltungen, den neuen Burger in der Mensa oder höchst prominenten Besuch an der Uni – hier gibt’s nur die echten Schmuckstücke der Uni Trier. Und so geht’s…

„Wieso mache ich das hier überhaupt?“

Gute Frage ?!

Prinzipiell geht es bei diesem kleinen Projekt einfach darum, dass jeder der Interesse daran hat, die Universität aus den Augen eines Studenten sehen kann. Egal ob Studieninteressierte, Studierende, Dozenten, Absolventen (wer auch immer)… ein jeder schaut ja gerne mal „hinter die Kulissen“. Hier habt ihr ab jetzt einmal die Woche die Chance dazu. Ob die ewige Schlange am PC-Pool, mit Memes beklebte Toiletten oder die von vielen Studenten als lebensrettend angesehene Club-Mate. Es ist alles dabei, was man weder auf der Homepage der Uni, noch in einem der tausend variierenden Modulpläne findet.

Durch die unzähligen & höchst kompliziert strukturierten Uni Websites klicken – immer wieder ein Spaß. Vor allem nach dem Abi, gab es Zeiten, in denen ich meinen Laptop oftmals gerne aus dem Fenster oder wahlweise in meine Zimmerecke geworfen hätte. Was das nun mit diesem Projekt zu tun hat?

? ? ?

Nun ja, ich glaube ich hätte es cool gefunden einfach mal zu sehen,was ganz normale Studenten die Woche über so auf dem Campus treiben – zu sehen, was es so alles gibt, abgesehen von:

  • der überaus wichtigen Bibliothek,
  • den überfüllten Hörsälen zu Beginn des Semesters,
  • den leeren Hörsälen gegen Ende des Semesters,
  • der Mensa oder
  • dem Studentensekretariat.

Genau deswegen, habt ihr von nun an die Möglichkeit, mir über mein Instagram-Profil und dem Uni Trier-Instagram-Profil, jeden Montag, in meiner Uni-Woche zu folgen. In der ersten Woche gibt es von Montag, dem 13.2.17 – Freitag, dem 17.2.17 täglich ein Bild. Die 5-Bilder-Woche soll euch einen Eindruck vermitteln, wie das ganze Projekt auch in Zukunft aussehen wird. Ab dem 20. Februar, kommt dann jeden Montag ein kleiner Einblick in das, was es so auf dem Campus zu sehen gibt. Wer kein Instagram hat, muss nicht direkt den Kopf in den Sand stecken. Natürlich gibt es die Möglichkeit, die Bilder auch ohne einen Instagram Account anzuschauen. Die CAMPUSnews werden die jeweiligen Posts wöchentlich teilen, sodass auch die Anti-Instagramer unter euch alles aus erster Hand erfahren.

Prinzipiell, geht es hier nicht darum das Image der Universität aufzubessern. Ich werde mit meiner Kamera, ganz einfach nur versuchen ein paar Ecken der Uni ausfindig zu machen, die so offensichtlich vielleicht noch nicht wahrgenommen wurden. Bei Wünschen, Fragen, Kritik oder anderen Gedanken, lasst mir gerne Kommentare oder private Nachrichten da. Ich bin offen für alle Vorschläge & wenn ihr selbst ein Schmuckstück entdeckt, fühlt euch frei #unitrierunfiltered selbst zu nutzen.

Erwartet keine ellenlangen Texte, wie diesen. Erwartet keine Portraits von Professoren oder „dem perfekt geplanten Mittagssnack“ – lasst euch darauf ein, Kleinigkeiten zu entdecken, an denen ihr ansonsten eventuell gerne mal vorbeigeht. Schaut euch mit mir unsere Uni an – durch die Linse meiner Kamera – so wie sie ist, ohne verschönernde Worte. No Fake – No Filter

#unitrierunfiltered

Liebe Grüße & ich freue mich über jede Anmerkung, Meinung und jeden eurer Gedanken.

Kim

https://www.instagram.com/kimofthebongo/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.