„games galore“

Ich habe bereits über die Manabar und das atemberaubende Star Wars-Konzert berichtet. Die Stadt Saskatoon hat für alle Liebhaber von Spiel und Spaß, aber noch mehr zu bieten. Lest hier von drei weiteren großartigen Gaming-Orten Saskatoons.

Bartari

Bartari ist ein Hybrid aus Bar, Videogame-Arcade und Restaurant. Man kann sich hier vor allem in nostalgischen Spielgefühlen suhlen und dazu etwas Leckeres essen. Aber nicht nur Dauerbrenner wie Mario Kart (auf allen Nintendo Konsolen) stehen zur Auswahl, sondern auch Playstation- und XBox-Spiele beleben das Zockerherz. Den herausragenden „Der Herr der Ringe“-Flipper darf ich auch nicht vergessen zu erwähnen. Sogar das Menü, wie auch schon in der Manabar, ist voller Anspielungen auf Videospiele; da gibt es beispielsweise für den kleinen Hunger die „Sonic Rings“ (Zwiebelringe) oder für den großen Hunger „The Super Saiyan!“  (Perogi und Bratwurst) und wie wäre es mit einem „Dirty Daisy“-Cocktail dazu? Brilliant.

Kingme

Es soll ja auch Leute geben, die mit Videospielen nichts anfangen können, aber auch für diese gibt es in Saskatoon ein besondere Spielbar: das King Me – Boardgame Cafe. Das Kernstück sind hunderte Brettspiele, die man sich für die Zeit im Lokal leihen kann. Mit Sicherheit alle bekannten und populären Spiele sind dort zu finden, zusammen mit Dutzenden sehr speziellen und obskuren Titeln. Um es kurz zu machen: für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das Menü ist auch hier wieder grandios gestaltet, aber was noch beeindruckender ist, ist die mehr als üppige Auswahl an Teesorten. Ich schätze es düften etwas 10-15 verschiedene Tees zur Auswahl stehen.

 

Escape City

Für alle, die nichts mit dem Begriff „escape room“ anfangen können, hier eine kurze Einführung: man wird, mindestens zu zweit, in einen Raum „eingeschlossen“ und muss seinen Weg wieder herausrätseln. Jeder Raum erzählt eine Geschichte und man hangelt sich von Rätsel zu Rätsel bis man schließlich die Tür wieder öffnen kann. Normalerweise hat man dafür 45 – 90 Minuten Zeit. Ich habe noch nie einen Escape Room betreten, auch wenn mir Konzept und Idee schon immer reizvoll erschienen.

Das hat sich jetzt geändert: binnen einer Woche habe ich alle drei Escape Rooms bei Escape City in Saskatoon besucht. Leider waren wir jedesmal nur zu zweit und haben die Räume nie in der gegebenen Zeit (45min) geschafft. Glücklicherweise waren die Leute von Escape City super nett und da keiner nach uns gebucht hatte oder die Gruppe spät dran war, konnten wir länger drinnen bleiben und den Raum lösen. Wir waren jedesmal nur 5 – 10 Minuten über der Zeit; gar nicht mal so schlecht für nur zwei Rätselratende und mein erstes Mal.

Ich kann wirklich nur all jenen von euch, die zwar neugierig auf einen Escape Room sind, aber nie einen betreten haben, raten, dass ihr es mal ausprobiert: es macht wirklich Laune und die Räume, wenn sie gut gestaltet sind, halten auch einige Überraschungen bereit.

 

Bonus: Die beste Toilettengestaltung der Stadt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.