Niko­laus Koch Stif­tung: Ein enorm wich­ti­ger Partner“

Dr. Jen­ni­fer Hen­nen (links) und Prof. Dr. Brun­hil­de Blö­me­ke (Vier­te von links) stell­ten den Vor­stands­mit­glie­dern der Niko­laus Koch Stif­tung, Prof. em. Dr. Diet­rich Dickert­mann, Sabi­ne Pla­te-Betz, Dr. Man­fred Bit­ter und Edmund Scher­mann (von links) sowie Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Micha­el Jäckel die Funk­tio­nen des Tisch­durch­fluss­zy­to­me­ters vor. Foto: Peter Kuntz

 

 

Seit 1994 hat die Niko­laus Koch Stif­tung die Uni­ver­si­tät Trier mit einem Finanz­vo­lu­men von bei­na­he 11 Mil­lio­nen Euro geför­dert. Tur­nus­mä­ßig besucht der Vor­stand die Universität.

Dank der Unter­stüt­zung durch die Stif­tung konn­ten Pro­fes­su­ren – wie zuletzt in der Pfle­ge­wis­sen­schaft – ein­ge­rich­tet, Pro­jek­te durch­ge­führt, Pro­gram­me ange­scho­ben, Gerä­te ange­schafft und För­der­prei­se ver­lie­hen wer­den. In regel­mä­ßi­gen Abstän­den ver­schafft sich der Vor­stand der Niko­laus Koch Stif­tung vor Ort ein Bild, wie die Mit­tel an der Uni­ver­si­tät ein­ge­setzt wer­den und was sie bewir­ken. Beim jüngs­ten Besuch Anfang Mai wur­den den Vor­stands­mit­glie­dern Dr. Man­fred Bit­ter, Prof. em. Dr. Diet­rich Dickert­mann, Edmund Scher­mann und Sabi­ne Pla­te-Betz bei­spiel­haft drei För­der­pro­jek­te vorgestellt.

Der Besuch des Vor­stands ist ein bedeu­ten­des Ereig­nis, weil die Niko­laus Koch Stif­tung ein enorm wich­ti­ger Part­ner der Uni­ver­si­tät ist“, beton­te Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Micha­el Jäckel bei der Begrü­ßung den Stel­len­wert der Stiftung.

Die Umwelt­to­xi­ko­lo­gie konn­te mit Hil­fe der Niko­laus Koch Stif­tung ein  Tisch­durch­fluss­zy­to­me­ter beschaf­fen. Mit Hil­fe des Gerä­tes wird ana­ly­siert, wie Sub­stan­zen auf Zel­len ein­wir­ken und sie ver­än­dern. „Wir sind sehr auf die­ses Instru­ment ange­wie­sen. Es ist qua­si Tag und Nacht im Ein­satz“, unter­strich Prof. Dr. Brun­hil­de Blö­me­ke den hohen Nutz­wert des Zyto­me­ters. Ihre Mit­ar­bei­te­rin Dr. Jen­ni­fer Hen­nen prä­sen­tier­te die Funk­ti­ons­wei­se und Anwen­dungs­be­rei­che des Geräts, an dem auch Stu­die­ren­de arbeiten.

Häu­fig im Ein­satz sind auch die Mit­ar­bei­ter der For­schungs­stel­le Mit­tel­stand, um den Aus­tausch zwi­schen Unter­neh­men der Regi­on und der Uni­ver­si­tät anzu­kur­beln. Die Niko­laus Koch Stif­tung hat der For­schungs­stel­le eine Start­hil­fe gewährt. Prof. Dr. Jörn Block berich­te­te als Lei­ter der For­schungs­stel­le dem Stif­tungs­vor­stand über die von der Ein­rich­tung initi­ier­ten Pro­jek­te, den aktu­el­len Stand und die per­spek­ti­vi­schen Zie­le, die in der Grün­dung eines Insti­tu­tes zusam­men­lau­fen. Block beton­te, dass sich die For­schungs­stel­le auf die Regi­on aus­ge­rich­tet habe und gemein­sa­me Pro­jek­te mit mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men in For­schung, Leh­re und Trans­fer rea­li­sie­re. „In der Groß­re­gi­on gibt es kei­ne ver­gleich­ba­re Ein­rich­tung“, ver­si­cher­te Block den Vor­stands­mit­glie­dern. Die Geschäfts­füh­rung liegt in Hän­den von Dr. Alex­an­dra Moritz und Dr. Chris­tan Fisch.

Dank der Niko­laus Koch Stif­tung konn­te die Uni­ver­si­tät das Anlie­gen ver­fol­gen, Stu­di­um und Leh­re durch die inno­va­ti­ve Ent­wick­lung digi­ta­ler Inhal­te und Ver­fah­ren wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Dazu hat die Uni­ver­si­tät 2014 erst­mals die Initia­ti­ve „Inno­va­ti­ve Leh­re“ aus­ge­schrie­ben, die aktu­ell in die drit­te För­der­pha­se geht. „Das Pro­gramm ist ein wich­ti­ges Instru­ment für die E-gestütz­te Lehr-Lern­för­de­rung. Wir wol­len Leh­ren­den einen Anreiz bie­ten, digi­ta­le Medi­en in die Leh­re ein­zu­bin­den“, erläu­ter­te Bian­ca Höf­ler-Hoang, Lei­te­rin der Koor­di­na­ti­ons­stel­le E-Learning.

Wir blei­ben im Dia­log und eine der Uni­ver­si­tät freund­lich gestimm­te Stif­tung“, zeig­te sich der Vor­stands­vor­sit­zen­de Dr. Man­fred Bit­ter abschlie­ßend zufrie­den mit den leben­di­gen und ein­drucks­vol­len „Ver­wen­dungs­nach­wei­sen“ der För­der­mit­tel der Niko­laus Koch Stiftung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.