Koope­ra­ti­on mit der Uni­ver­si­tät Krakau

Eine Dele­ga­ti­on der Uni­ver­si­tät Trier erör­ter­te in Kra­kau die Per­spek­ti­ven der Zusam­men­ar­beit.  

Die Uni­ver­si­tät Trier und die Jagiel­lo­nen-Uni­ver­si­tät Kra­kau haben im März die­ses Jah­res einen Koope­ra­ti­ons­ver­trag geschlos­sen, der unter ande­rem einen Aus­tausch von Stu­die­ren­den sowie wis­sen­schaft­li­chen und nicht-wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­tern vor­sieht. Bei einem Antritts­be­such an der pol­ni­schen Part­ner­uni­ver­si­tät lote­ten Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Micha­el Jäckel, Sla­vis­tik-Pro­fes­sor Alex­an­der Bie­rich und Aus­lands­amts­lei­te­rin Bir­git Roser Optio­nen zur Ver­tie­fung der Zusam­men­ar­beit aus.

Für unse­re Uni­ver­si­tät ist es eine Ehre, mit der tra­di­ti­ons­rei­chen Jagiel­lo­nen-Uni­ver­si­tät part­ner­schaft­lich ver­bun­den zu sein“, stell­te Prä­si­dent Micha­el Jäckel fest. Die 1364 gegrün­de­te Kra­kau­er Uni­ver­si­tät gehört zu den ältes­ten in Europa.

Die Trie­rer Dele­ga­ti­on erör­ter­te mit dem Rek­tor der Kra­kau­er Uni­ver­si­tät, Prof. Wojciech Nowak, und der Vize­rek­to­rin, Prof. Doro­ta Malec, Per­spek­ti­ven der künf­ti­gen Zusam­men­ar­beit, aber auch aktu­el­le Ent­wick­lun­gen in der Bil­dung und in der inter­na­tio­na­len Hochschulpolitik.

Zwar unter­hält die Sla­vis­tik der Uni­ver­si­tät Trier sowohl in der Sprach­wis­sen­schaft als auch in der Lite­ra­tur­wis­sen­schaft die engs­ten Kon­tak­te zur Kra­kau­er Part­ner­hoch­schu­le, ver­bun­den mit der Inten­ti­on, das Pol­ni­sche inner­halb der Trie­rer Sla­vis­tik zu stär­ken. Die Koope­ra­ti­on ist aber nicht auf die­ses Fach begrenzt. Bei­spiels­wei­se ent­wi­ckelt sich auf dem Gebiet der Rechts­ge­schich­te ein Aus­tausch der bei­den juris­ti­schen Fakul­tä­ten. Ein wei­te­res Feld der Zusam­men­ar­beit könn­te in der wis­sen­schaft­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung mit dem ost­asia­ti­schen Raum entstehen.

Am Rand der Gesprächs­rei­he mit ver­schie­de­nen Abtei­lun­gen der Kra­kau­er Uni­ver­si­tät und einer Cam­pus­füh­rung konn­te die Trie­rer Dele­ga­ti­on Impres­sio­nen in Kra­kau sam­meln. „Eine traum­haft schö­ne Stadt und eine inter­es­san­te Uni­ver­si­tät“, kann Prä­si­dent Jäckel Stu­die­ren­den und Mit­ar­bei­tern sei­ner Uni­ver­si­tät einen Auf­ent­halt an der pol­ni­schen Part­ner-Hoch­schu­le nur empfehlen.

Infor­ma­tio­nen und Impres­sio­nen zur Jagiel­lo­nen-Uni­ver­si­tät: www.uj.edu.pl

Infor­ma­tio­nen zu neu­en För­der­mög­lich­kei­ten für Wis­sen­schaft­ler für Auf­ent­hal­te an der Uni­ver­si­tät Kra­kau sind im Aka­de­mi­schen Aus­lands­amt erhältlich:
Bir­git Roser
Tel. 0651/201‑2807
E-Mail: roser@uni-trier.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.