Stu­di­um – und was dann?

Sie sind Mas­ter­stu­den­tin und fra­gen sich, wie es nach dem Abschluss wei­ter­geht? Bewer­ben Sie sich bis 15. Sep­tem­ber 2017 bei unse­rem Mentoring-Programm!

Inten­si­ve Ein­bli­cke in die Pro­mo­ti­ons­pha­se und Ant­wor­ten auf per­sön­li­che Fra­gen erhal­ten Inter­es­sier­te durch das Men­to­ring-Pro­gramm für Mas­ter­stu­den­tin­nen und Absol­ven­tin­nen. Im Mit­tel­punkt die­ser Pro­gramm­li­nie steht der Erfah­rungs­aus­tausch zwi­schen etwa vier Mas­ter­stu­den­tin­nen bzw. Absol­ven­tin­nen und einer pro­mo­vie­ren­den Per­son aus dem Fach­be­reich, in dem die Dis­ser­ta­ti­on ange­strebt wird. Im Rah­men der Tref­fen wer­den fach- und grup­pen­spe­zi­fi­sche The­men bespro­chen. For­mel­le und infor­mel­le Infor­ma­tio­nen hel­fen bei der per­sön­li­chen Ori­en­tie­rung und ver­mit­teln Sicher­heit, um die eige­nen Ent­schei­dun­gen tref­fen zu kön­nen. Neben­bei ent­steht ein Netz­werk zu ande­ren Pro­mo­ven­din­nen, von dem die Teil­neh­me­rin­nen nicht nur jetzt, son­dern auch zukünf­tig profitieren.

Die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Mentorin/Mentor und Men­tees ist ein­ge­bet­tet in die Pro­zess­be­glei­tung durch das Refe­rat für Gleich­stel­lung. Dazu zählt neben dem Ken­nen­lern­tref­fen aller Men­tees oder der Vor­stel­lung des Gra­du­ier­ten­zen­trums der Work­shop Pro­mo­ti­on ja oder nein? Hier erhal­ten die Teil­neh­me­rin­nen Infor­ma­tio­nen zur Pro­mo­ti­on, zudem wer­den per­sön­li­che Moti­ve reflek­tiert und für eine bewuss­te Ent­schei­dung genutzt.

Men­to­ring ist ein erprob­tes und erfolg­rei­ches Instru­ment zur geziel­ten Nach­wuchs­för­de­rung. Das Refe­rat für Gleich­stel­lung bie­tet drei Pro­gramm­li­ni­en an, so dass mitt­ler­wei­le ein kom­pe­ten­tes Netz­werk exis­tiert, das Wis­sen­schaft­le­rin­nen der Uni­ver­si­tät Trier mit­ein­an­der verbindet.

Wer von der Com­mu­ni­ty pro­fi­tie­ren, indi­vi­du­el­le Fra­gen klä­ren und zusätz­li­che Anre­gun­gen erhal­ten möch­te, kann das Refe­rat für Gleich­stel­lung kon­tak­tie­ren. Bewer­bun­gen müs­sen bis zum 15. Sep­tem­ber 2017 bei der Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin Dr. Clau­dia See­ling ein­ge­gan­gen sein. Sie freut sich auch über Anfra­gen von Pro­mo­vie­ren­den, die ihre Bera­tungs­kom­pe­tenz als Men­to­rin bzw. Men­tor zur Ver­fü­gung stel­len möchten.

Kon­takt:
Refe­rat für Gleichstellung
Pro­jekt­ko­or­di­na­ti­on Mentoring
Dr. Clau­dia Seeling
E-Mail: mentoring@uni-trier.de
Tel. 0651/201‑3044

www.mentoring.uni-trier.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.