Campus Facelift

Die Uni Trier bekommt einen Freeletics-Bereich, Beach-Volleyballfelder, neue Trinkwasser- und Toilettenanlagen im C-Gebäude und auf die Universitätsbibliothek kommt eine Etage obendrauf. Snacken in der Bib wird endlich möglich! Was alles neu wird und wann die Bauarbeiten beginnen – die Baustellen 2017 in der Übersicht.

1977 sah es noch so aus

Es gab tatsächlich eine Zeit, in der auf der Tarforster Höhe, wo heute die Uni Trier steht, nur Wiese war. Die ersten Gebäude wurden im Jahr 1977 fertiggestellt. Kein Wunder also, dass die Uni nun begonnen hat Haus für Haus Renovierungsarbeiten vorzunehmen.

Die ersten Renovierungsarbeiten im A/B-Gebäude haben eine kleine Berühmtheit erlangt und eine Doppelseite im Trierischen Volksfreund gefüllt. Die Arbeiten an den Trinkwasserleitungen und Toilettenanlagen hatten sich verzögert und mündeten in eine lustige Meme-Aktion, initiiert von Unbekannten. Dafür haben das A/B-Gebäude und auch die Mensa die ersten neuen Toiletten.

Da das Gelände und die Gebäude dem Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung Rheinland-Pfalz (LBB) gehören, nicht der Uni Trier, müssen alle Arbeiten in Abstimmung von LBB und Uni erfolgen. Jetzt soll es weitergehen mit der Sanierung der Trinkwasser- und Toilettenanlagen im C-Gebäude. Dafür werden sogar extra Toilettencontainer „eingeflogen“. Aber auch andere Bereiche an der Uni wie der uniSPORT und die Bibliothek werden noch schöner:

C-Gebäude

Die Abbrucharbeiten der Toilettenanlagen im C-Gebäude beginnen in der vorlesungsfreien Zeit am 14. August 2017 und sollen bis Ende September 2017 erledigt sein. Dabei wird es zu Beeinträchtigungen durch Lärm und Schmutz kommen. Das Bauunternehmen wird Schutzkonstruktionen vor den Türen der Toiletten anbringen, um die Störungen möglichst gering zu halten. Außerdem wird auch eine neue Lüftungsanlage für die Toilettenanlagen auf dem Dach des Gebäudes installiert, um die Be- und Entlüftung zu verbessern.

Damit keiner bis zu einem benachbarten Gebäude zur Toilette gehen muss, werden Toilettencontainer am 27. Juli mit einem Schwerlastkran auf das Forum gehoben. An diesem Tag ist mit Absperrungen auf dem Forum zu rechnen. Genaueres wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Container werden auf dem Forum zwischen den Seminarraum C 22 und der C-Cafeteria platziert. Zur schnelleren Erreichbarkeit der Toilettencontainer wird in dem Gang im C-Gebäude eine Glasscheibe entnommen und eine Tür eingebaut. Eingebaut sind in den Toilettencontainern Frauen- und Männertoiletten sowie eine barrierefreie Toilette.

Die Trinkwasserleitungen werden erst im nächsten Schritt in der vorlesungsfreien Zeit im Sommer 2018 saniert. Deswegen haben die Teeküchen und Seminarräume bis dahin keinen Wasseranschluss. Während der Umbauarbeiten werden dann einige Räume zeitweise nicht in PORTA buchbar sein.

Auf den guten Kaffee und die leckeren Brötchen aus der C-Cafeteria muss bis zum nächsten Sommer niemand verzichten. Die allseits beliebte C-Cafeteria wird nur in der vorlesungsfreien Zeit im Sommer 2017 und 2018, wie üblich, geschlossen bleiben.

Alle Arbeiten im C-Gebäude sollen zu Beginn des Wintersemesters 2018/19 abgeschlossen sein.

 

uniSPORT

Zukünftig wird der uniSPORT nicht nur mehr Platz, sondern auch mehr Platz für Outdoor-Sportarten zur Verfügung haben. Auf dem Außengelände des uniSPORTs sind die Umbaumaßnahmen schon in vollem Gang. Einer der Kleinspielplätze hat im Frühjahr einen Kunstrasen bekommen und die Laufstrecke wurde bereits ausgebessert. Jetzt geht es weiter mit einem Freeletics-Bereich, Beach-Volleyballfeldern und einem Bouleplatz. Dafür wird der hintere Tennisplatz umgebaut.

Außerdem soll eine große Rasenfläche auf dem Hartplatz, hinter der Sporthalle und Grillhütte, entstehen. Dazu wird die Fläche halbiert: eine Hälfte bleibt Hartplatz, die andere Hälfte wird Grünfläche. Outdoor-Sportarten wie Lacrosse oder Frisbee sollen dort gespielt werden können.

Zusätzlich wird ein kleines Häuschen auf dem Außengelände gebaut. Darin werden Damen- und Herrentoilette sowie eine Toilette für Menschen mit Behinderung eingebaut. Außerdem bietet das Gebäude Platz für einen Multifunktionsraum und Stauraum für Gerätschaften. Auf dem Außengelände des uniSPORTS stand schon einmal ein kleines Gebäude, musste aber Ende letzten Jahres wegen zu hohem Sanierungsbedarfs abgerissen werden.

Uni-Bibliothek

Snacken in der Bibliothek wird doch möglich. Gerade laufen Planungen für eine neue Etage auf der Zentralbibliothek auf Hochtouren. Die Bibliothek möchte eine Lernlandschaft in der zusätzlichen Etage gestalten, die die Bibliothek um einen sozialen Ort zum Lernen und Arbeiten „in einer motivierenden Umgebung“ erweitert.

Dabei sollen 11 Gruppenarbeitsräume und ein Großraumbereich mit bis zu 80 Arbeitsplätzen für Bibliotheksbesucher entstehen. Offene Arbeitskabinen, geschlossene Arbeitskabinen sowie eine Relaxzone mit Getränke- und Snackautomaten, Barhockern mit Thekentischen und Sitzecken sind angedacht. Drucken, Scannen und Kopieren wird auch in der neuen Etage möglich sein.

Der Baubeginn wird frühestens Ende des 1. Quartals 2018 sein. Die Gelder für den Umbau kommen aus dem Hochschulpakt 2020. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur hatte zur Stärkung von Studium und Lehre ein Miet- und Bau-Budget vorgesehen, dass nun für den Erweiterungsbau genutzt werden soll.

Sanierung der Forumsplatte vor der Bibliothek

Es ist in nächster Zeit die Sanierung von insgesamt vier Brücken vorgesehen: die Brücken vor dem Haupteingang der Bibliothek, die Brücke zur Bushaltestelle „Universität Trier – Tarforst“ sowie die Brücke zwischen A/B-Gebäude und C-Gebäude. In der Nähe des Haupteingangs der Bibliothek wird noch dazu ein Lift gebaut, um den barrierefreien Zugang des Forums auch von dieser Seite zu gewährleisten.

In diesem Zuge wird auch das Pflaster auf  der Forumsplatte im Bereich vor der Bibliothek saniert. Ziel ist es, die Baumaßnahmen in der vorlesungsfreien Zeit durchzuführen. Nach Abschluss der Ausschreibungen und der Planungsphase werden die Termine sowie Länge von Beeinträchtigungen für diese Maßnahmen bekannt gegeben. Vorgesehen ist der Baubeginn noch 2017.

Gebäude H

Seit dem Aufbau des Provisoriums zur Entlüftung des H-Gebäudes auf Campus II ist es nur noch zu vereinzelten Beschwerden von Mitarbeitern gekommen. Wer dennoch körperliche Beeinträchtigungen durch den Arbeitsort verspürt, kann von zu Hause arbeiten. Dazu haben Universitätsleitung und Personalrat bereits im Mai 2016 eine Sonderregelung für die Telearbeit getroffen. Außerdem stehen alternative Arbeitsplätze in den Räumen F57 und F196 zur freien Verfügung  Der Transponder zu den Räumen ist im Büro des Dekanats von Fachbereich VI hinterlegt, Raum F125 bis F126.

Zur Sonderregelung unter 3. Dienstvereinbarungen/-anweisungen:
„Vereinbarung über eine Sonderregelung zur Dienstvereinbarung über die Fortführung von alternierender Telearbeit an der Universität Trier (Stand: 30.05.2016)“

Andere Artikel zu den Maßnahmen im Hochtrakt in den CAMPUSnews

8 Kommentare

  1. Toiletten: Ich hätte mir gewünscht, dass es evtl. auch geschlechtsneutrale Toiletten gibt, wenn sie schon neu gebaut werden. Schade!

  2. Liebe Redaktion,
    ich finde es ziemlich albern, auf dieser Seite eine Right-Click Protection einzusetzen, und dann auch noch nur für den Text, nicht für die Bilder. Es ist
    a) leicht zu umgehen (es gibt anti-plugins für div. Browser oder noch einfacher „document.onkeydown = null;“) und
    b) stört es massiv die usability der Seite, z.B.kann nicht mehr interessant klingende Artikel in einem neuen Tab zum späteren lesen öffnen oder einen Link verschicken (ohne externe Dienstleister).
    Bitte lassen Sie das weg; DANKE

  3. Lieber Clemens Drüe,

    vielen Dank für dein Kommentar! Wir sind auch noch nicht zufrieden und arbeiten an einer besseren Lösung, um Inhalte zu schützen, aber trotzdem die Usability der Seite zu gewährleisten.

    Beste Grüße aus der Redaktion!

  4. Wie wird sich der Aufbau auf der Unibibliothek auf die Zufuhr von Tageslicht und Frischluft für die um den Innenhof ansässigen Mitarbeiter auswirken? Wie wird der Konferenzraum belüftet, wenn die Tür zur Dachterrasse und die Fenster, die bisher geöffnet werden können, wegfallen? Wird der Innenhof auch umgestaltet? Etc. …

  5. @Sabrina: es wäre schön, wenn es im Aufbau auf der Unibibliothek überhaupt eine Toilette gäbe… das Schlangestehen vor den wenigen Toiletten in der UB wird dann wohl noch weiter zunehmen.

  6. Lieber CAMPUSnewsleserIn una,

    die Planungen an dem Erweiterungsbau für die Universitätsbibliothek sind noch längst nicht abgeschlossen. Ihre Hinweise und Überlegungen könnten sehr wichtig sein und in die Planung eingebunden werden. Ihre Anprechpartner dafür sind u.a. die Mitarbeiter der Abteilung Haus- und Betriebstechnik/ Bauangelegenheiten. Die Abteilung und alle Kontaktdaten finden Sie unter folgendem Link: https://www.uni-trier.de/index.php?id=13241.

    Beste Grüße aus der CAMPUSnews-Redaktion

  7. Hallo lieber Eduard,
    wir haben uns noch einmal für Sie informiert. Für den Freeletics-Bereich wird das Kleinspielfeld 2 umgebaut. Das ist das Spielfeld gleich neben dem neuen, kleinen Kunstrasenplatz und vor der Sporthalle. Es ist bislang nicht genau abzusehen, wann die Baumaßnahme umgesetzt wird. Nach Möglichkeit soll der Freeleticsbereich noch dieses Jahr fertiggestellt werden.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.