Im Bus durch San Diego

Wenn ich an San Die­go den­ke, dann vor allem an mei­ne Bus­fahr­ten quer durch die Stadt.

Als ich genug vom Her­um­lie­gen zwi­schen Tou­ris­ten am Coro­na­do Beach hat­te, steu­er­te ich wie­der das Zen­trum an. Aller­dings bemerk­te ich nicht, dass ich in den fal­schen Bus ein­stie­gen war, und lan­de­te somit in einem süd­ka­li­for­ni­schen Wohn­ge­biet. Ich beschloss, dann eben hier mei­nen Nach­mit­tag zu ver­brin­gen, und spa­zier­te durch die Stra­ßen, beob­ach­te­te Men­schen, die unter Pal­men ihrem All­tag nach­gin­gen und für die das alles hier ganz nor­mal war. Ich fühl­te mich wie in einer die­ser US-Fern­seh­se­ri­en, die sol­che Orte als Schau­platz aus­er­ko­ren haben, und einem ganz bei­läu­fig das Gefühl geben, in den nächs­ten Flie­ger stei­gen zu wol­len. Unvor­stell­bar, dass ich kurz davor bei minus fünf­und­zwan­zig Grad in Min­ne­so­ta unter Wär­me­lam­pen an der Bus­hal­te­stel­le stand und hoff­te, alle zehn Zehen zu behalten.

Eine Stun­de dau­ert die Fahrt nach La Jol­la, einem Stadt­teil San Die­gos an der Küs­te. Vom Bus aus betrach­te­te ich die Pal­men, die son­ni­ge Umge­bung und die Stra­ßen­schil­der, die die Rich­tung nach Los Ange­les wie­sen. Die Erin­ne­rung an La Jol­la selbst fühlt sich unwirk­lich an: Ich ver­brach­te hier mei­nen Tag in einer Bucht zwi­schen Peli­ka­nen, See­hun­den und Möwen und genoss die atem­be­rau­ben­de Kulis­se. Dort habe ich beschlos­sen, irgend­wann die West­küs­te der USA zu bereisen.

Wer in San Die­gos Bus­sen aus dem Fens­ter schaut, sieht aber auch die Zer­ris­sen­heit einer US-ame­ri­ka­ni­schen Groß­stadt zwi­schen Arm und Reich; Wol­ken­krat­zer in der Innen­stadt, die nicht so ganz zum Charme der Stadt pas­sen wol­len; Tou­ris­ten, die grö­lend durch die Stadt lau­fen; den­noch ist da auch die durch Klip­pen, Buch­ten und das Meer gepräg­te Sze­ne­rie; Gebäu­de und Leucht­re­kla­men, die einem das Gefühl ver­lei­hen, in den 80er Jah­ren gelan­det zu sein; und vor allem die Son­ne. Ich habe mich bewusst dage­gen ent­schie­den, von San Die­gos Sehens­wür­dig­kei­ten und Attrak­tio­nen zu berich­ten, denn die Stadt und ihre Umge­bung haben vor allem eines zu bie­ten: eine magi­sche, ganz beson­de­re Atmosphäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.