Willkommen an der Universität Trier

Von Plakaten überall auf dem Campus der Uni Trier strahlen Gesichter. Eine dicke „Willkommen“-Überschrift prangt unter dem Foto. „Hallo“ sagen die Gesichter auf Facebook, Instagram und den Plakaten. Was soll das?

Shekho (l.) mit anderen internationalen Studierenden in Fit für’s Studium

Alina ist zum Studium der Psychologie aus Russland gekommen. Shekho hat bereits in Aleppo studiert und ist nach Trier geflohen. Sorbijon ist aus Usbekistan angereist, um Wirtschaftsinformatik zu studieren. Artefeh stammt aus dem Iran und ist neu den Master in Enviromental Science eingeschrieben. Sie sind alle aus dem Ausland gekommen und setzen ihr Studium an der Uni Trier fort.

Semester für Semester kommen an der Uni Menschen mit ganz unterschiedlichem Hintergrund aus verschiedenen Herkunftsländern zusammen. Zum Start in das Wintersemester 2017/18 begrüßt die Uni Trier alle, aber in diesem Jahr möchte sie besonders die internationalen Kommilitonen und Kollegen herzlich willkommen heißen.

Die Uni Trier versteht sich als ein Ort der Vielfalt, an dem gerade internationale Begegnungen leicht möglich sind. Damit es auch mit dem „Hallo“ klappt, sagen einige der internationalen Studierenden „Hallo“ in ihrer Landessprache.

Die internationalen Studierenden profitieren von dem Lehrangebot der Uni Trier und die Uni Trier kann von den internationalen Studierenden viel lernen. Im Internationalen Zentrum e.V. (IZ) engagieren sich Studierende ehrenamtlich für die Integration und den kulturellen Austausch von Studierenden.

Als Mitarbeiter oder Student hat man die Möglichkeit zum Beispiel mit dem Buddy Programm, Beyond Borders oder Fremde werden Freunde Menschen aus anderen Kulturen kennenzulernen und das internationale Flair des Campus zu genießen.

Die Internationalen Studierenden sind ein Teil von 1.900 Erstis, die zum Wintersemester an der Uni Trier ihr Studium aufnehmen. Die meisten Studienanfänger haben sich für die Fächer Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre und Psychologie entschieden. Insgesamt hat die Uni Trier aktuell etwa 12.900 Studierende. Davon sind 11 Prozent Studierende aus dem Ausland.

In der Orientierungswoche haben sowohl der Unipräsident Prof. Dr. Michael Jäckel als auch die Stadt Trier alle Erstis im Audimax begrüßt. Der Unipräsident lud dazu ein, sich in Trier zuhause zu fühlen: „Machen Sie die Universität Trier und die Stadt Trier zu einer Heimat von Ihnen“. Für ihn gibt es sogar ein Trier-Gefühl. Seit einem Jahr sammelt der Unipräsident Fotos und schreibt Texte, die das Trier-Gefühl zum Ausdruck bringen.

Der Kulturdezernent der Stadt Trier, Thomas Schmitt, verwies die Erstis auf die 2000-jährige Geschichte der Stadt Trier: in einer der ältesten Städte Deutschlands studieren und trotzdem modernes Leben in der Stadt genießen. Studierende haben das Glück, ein DiMiDo-Kultursemesterticket zu haben: Mit der Tunika lassen sich Kultur-Einrichtungen der Stadt Trier kostenlos am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag kostenlos besuchen. Egal aus welchem Kulturkreis man kommt, kulturellen Austausch kann an der Uni Trier jeder haben und soll überall stattfinden.

Herzlich Willkommen an der Universität Trier!
Mehr über inländische und internationale Erstis lesen

Willkommen Alina aus Russland! – Masterstudentin der Psychologie

Willkommen Shekho aus Syrien! – Bachelorstudent der Soziologie

Willkommen Ileisa aus Itzehoe! – Bachelorstudentin der Psychologie

Willkommen Jan aus Lahnstein! – Bachelorstudent der Politikwissenschaft

Willkommen Jessie aus Heidelberg! – Bachelorstudentin der Rechtswissenschaften

Willkommen Max aus Stuttgart! – Masterstudent der Betriebswirtschaftslehre