Die Hoch­schul­wah­len ste­hen vor der Tür!

Zwi­schen dem 5. und 7. Dezem­ber fin­den die dies­jäh­ri­gen Hoch­schul­wah­len statt. Was das genau bedeu­tet, erläu­ter­ten Cam­pus: Grün und die Inter­na­tio­na­le Lis­te vor kur­zem in einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung. Eins wur­de deut­lich: Jede/r Stu­die­ren­de kann die Uni­ver­si­tät aktiv mitgestalten!

Für alle, die nicht die Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung besucht haben oder alles noch­mal nach­le­sen möch­ten, für die erklä­ren wir die Hoch­schul­wah­len in den CAMPUSnews.

Bei den Hoch­schul­wah­len sind alle ein­ge­schrie­be­nen Stu­die­ren­den der Uni­ver­si­tät Trier dazu berech­tigt Ihre Stim­me abzu­ge­ben und selbst zu kan­di­die­ren. Damit kann jede/r Ein­zel­ne direk­ten Ein­fluss auf die Orga­ni­sa­ti­on der Hoch­schu­le zu neh­men. Neben dem Fach­be­reichs­rat wer­den das Stu­die­ren­den­par­la­ment und der Senat gewählt – und das hat unmit­tel­ba­re Kon­se­quen­zen für die Studierenden.

Das Stu­die­ren­den­par­la­ment ver­wal­tet den Haus­halt der Stu­die­ren­den­schaft, also ca. eine hal­be Mil­lio­nen Euro pro Jahr. Es besteht aus 25 Mit­glie­dern, von denen 13 Sit­ze über die Zen­tral­lis­te und 12 Sit­ze über Direkt­man­da­te ver­ge­ben wer­den. Für den Ein­zug in das Stu­die­ren­den­par­la­ment kan-didie­ren Mit­glie­der ver­schie­de­ner Hochschulgruppen.

Das Stu­die­ren­den­par­la­ment wählt die Refe­ren­ten des All­ge­mei­nen Stu­die­ren­den­aus­schus­ses. Der All­ge­mei­ne Stu­die­ren­den­aus­schuss ist das Exe­ku­tiv­or­gan der Stu­die­ren­den­schaft und glie­dert sich in ver­schie­de­ne Refe­ra­te. Sat­zungs­ge­mäß exis­tie­ren min­des­tens fünf Refe­ra­te: Das Koor­di­nie-ren­de Mit­glied, das Finanz­re­fe­rat, das Kul­tur­re­fe­rat, das Sozi­al­re­fe­rat und das Refe­rat für Hoch-schul­po­li­tik. Es besteht zudem die Mög­lich­keit, drei wei­te­re Refe­ra­te ein­zu­rich­ten. Der­zeit exis­tie-ren das Refe­rat für Öko­lo­gie, das Refe­rat für Poli­ti­sche Bil­dung und das Refe­rat für Anti­ras­sis­mus und Antifaschismus.

Vier zusätz­li­che, auto­no­me Refe­ra­te stel­len sicher, dass unter­re­prä­sen­tier­te Grup­pen der Stu­die-ren­den­schaft offi­zi­ell ver­tre­ten wer­den. Das Frau­en­re­fe­rat, das Refe­rat Behin­der­ter und chro­nisch Kran­ker, das Refe­rat aus­län­di­scher Stu­die­ren­der und das Refe­rat für schwu­le, trans* und quee­re Iden­ti­tä­ten bil­den die Hete­ro­ge­ni­tät der Stu­die­ren­den­schaft ab und sor­gen dafür, dass jede/r Stu-die­ren­de Gehör findet.

Der Senat ist das obers­te beschluss­fas­sen­de Gre­mi­um der Uni­ver­si­tät und setzt sich aus jewei­li­gen Ver­tre­tern der Pro­fes­so­rIn­nen­schaft, der wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rIn­nen, der nicht-wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rIn­nen und der Stu­die­ren­den zusammen.

Der Senat erlässt bei­spiels­wei­se die Grund­ord­nung der Uni­ver­si­tät und stellt den Gesamt­ent­wick-lungs­plan der Hoch­schu­le auf. Er nimmt Stel­lung zum Jah­res­be­richt der/des Präsidenten/in und zu den Beru­fungs­vor­schlä­gen von neu­en Pro­fes­so­rIn­nen. Er beschließt zudem über Ein­rich­tung oder Auf­he­bung von wis­sen­schaft­li­chen Abtei­lun­gen und Studiengängen.

Die Fach­be­reichs­rä­te sind die Ver­wal­tungs­rä­te eines jeden Fach­be­rei­ches. Sei­ne Mit­glie­der bes­te-hen aus Ver­tre­tern der Pro­fes­so­rIn­nen­schaft, der wis­sen­schaft­li­chen und nicht-wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ter und der Stu­die­ren­den. Zu den Auf­ga­ben der Fach­be­reichs­rä­te gehört die Orga­ni­sa­ti­on des Lehr­be­trie­bes. Er ist außer­dem zustän­dig für Prü­fungs- und Studienordnungen.

Stu­die­ren­den ste­hen also vie­le Wege zur Ver­fü­gung, sich an der Gestal­tung der Uni­ver­si­tät aktiv zu betei­li­gen. Anstatt den hohen Plas­tik­ver­brauch der Uni­ver­si­tät zu akzep­tie­ren, kann man sich bei-spiels­wei­se im Refe­rat für Öko­lo­gie enga­gie­ren. Die Hoch­schul­grup­pe Campus:Grün setzt sich in ver­schie­de­nen Gre­mi­en unter ande­rem für eine grö­ße­re Aus­wahl gesun­der und vege­ta­ri­scher Gerich­te in der Men­sa ein, for­dert die bedarfs­ge­rech­te Unter­stüt­zung von Stu­die­ren­den und un-begrenz­tes WLAN in Wohnheimen.

geschrie­ben von
Sven Schneider
Cam­pus: Grün

Mehr über die Hoch­schul­wah­len und Kan­di­da­ten dem­nächst in den CAMPUSnews.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.