Glüh­wein-Stand für Bil­dung in Kenia

Auch Minis­ter­prä­si­den­tin Malu Drey­er gehör­te vor zwei Jah­ren zu den Besu­chern des Glüh­wein-Stands für Kenia auf dem Trie­rer Weihnachtsmarkt.

Der Ver­ein “Bil­dung för­dert Ent­wick­lung” bie­tet mit Unter­stüt­zung des AStA wie­der an den vier Advents­wo­chen­en­den sei­nen schon in Trier bekann­ten Glüh­wein­stand vor der Trier Gale­rie in der Fleisch­stra­ße an.

Ziel ist es, mit den Ein­nah­men des Glüh­wein­ver­kaufs beson­ders bil­dungs­hung­ri­gen jun­gen Men­schen in Kenia zu hel­fen, dass sie eine gute Schul- bzw. Uni­ver­si­täts­aus­bil­dung bekommen.

Bil­dung ist hier der maß­geb­li­che Schlüs­sel sowohl für die per­sön­li­che Ent­wick­lung des Ein­zel­nen als auch die eines Lan­des. Die Arbeit des Ver­eins trägt bereits Früch­te. Jede noch so klei­ne Hil­fe sei wich­tig, so der Verein.

Durch die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung und mensch­li­che Zuwen­dung erfah­ren die jun­gen Men­schen Mut und Zuver­sicht auf ein selbst­be­stimm­tes, wür­de­vol­les Leben in ihrem Hei­mat­land. Mit der Hil­fe vie­ler Men­schen in Trier will der Ver­ein den dies­jäh­ri­gen Glüh­wein­stand wie­der zu einem groß­ar­ti­gen Ereig­nis machen. Die Jugend­ar­beits­lo­sig­keit in Kenia sei unbe­schreib­lich hoch. Auch von einem klei­nen Ver­ein kön­ne ein posi­ti­ves Signal für eine sinn­vol­le Ent­wick­lungs­hil­fe in Afri­ka ausgehen.

Wer Inter­es­se hat, bei der guten Sache mit­zu­hel­fen, kann sich für eine Schicht in die Lis­te für den Glüh­wein­stand ein­tra­gen: Zu Dood­le.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.