Kommt das lan­des­wei­te Semesterticket?

Die Stu­die­ren­den aller Hoch­schu­len in Rhein­land-Pfalz haben sich zusam­men­ge­schlos­sen und kämp­fen für das lan­des­wei­te Semes­ter­ti­cket. Luca Wag­ner aus dem AStA der Uni Trier führt die Ver­hand­lun­gen. Die­sen Frei­tag, den 24. Novem­ber star­tet er in die Gesprä­che mit dem rhein­land-pfäl­zi­schen Ver­kehrs- und Wis­sen­schafts­mi­nis­te­ri­um sowie den Verkehrsunternehmen.

Im Stu­di­haus berei­tet sich Luca auf die Ver­hand­lun­gen zum lan­des­wei­ten Semes­ter­ti­cket vor

Ein Semes­ter­ti­cket, mit dem man frei durch Rhein­land-Pfalz und im bes­ten Fall noch in angren­zen­de Bun­des­län­der rei­sen kann, wün­schen sich vie­le Stu­die­ren­de schon län­ger. Im Gespräch ist es schon lang, aber pas­siert war noch nichts.

Jetzt hat die Stu­die­ren­den­ver­tre­tung Rhein­land-Pfalz sich erst­mals auf ein Posi­ti­ons­pa­pier geei­nigt, in dem sich alle All­ge­mei­nen Stu­die­ren­den Aus­schüs­se (ASten), für ein lan­des­wei­tes Semes­ter­ti­cket aus­spre­chen. Es soll den gesam­ten Per­so­nen­ver­kehr in Rhein­land-Pfalz abdecken.

Alle ASten koor­di­nie­ren sich in der Lan­de­sAS­ten­Kon­fe­renz (LAK). Luca Wag­ner aus dem AStA der Uni­ver­si­tät Trier ist der Koor­di­na­tor des LAK. Aus der Sicht des Stu­den­ten der Poli­tik­wis­sen­schaft und des Öffent­li­chen Rechts hat die LAK mit dem Posi­ti­ons­pa­pier einen gro­ßen Schritt gemacht: „Grund­sätz­lich konn­ten wir uns sehr gut auf das Posi­ti­ons­pa­pier eini­gen. Die Kern­po­si­tio­nen ver­tre­ten alle in der LAK.“

Was ist die LandesAStenKonferenz?
Die Lan­de­sAS­ten­Kon­fe­renz Rhein­land-Pfalz (LAK RLP) ist der Zusam­men­schluss aller rhein­land-pfäl­zi­schen Stu­die­ren­den­schaf­ten (All­ge­mei­nen Stu­die­ren­den­aus­schüs­sen – ASten) und somit die lan­des­wei­te Ver­tre­tung von rund 120.000 Stu­die­ren­den in Rhein­land-Pfalz. Die Mit­glie­der des LAK wer­den auf einer Voll­ver­samm­lung gewählt. Der­zeit koor­di­niert der AStA der Uni Trier die Arbei­ten. Gera­de befasst sich die LAK u.a. mit dem Hoch­schul­zu­kunfts­pro­gramm Rhein­land-Pfalz und dem lan­des­wei­ten Semesterticket.

Damit die Ver­hand­lun­gen kon­ti­nu­ier­lich geführt wer­den und die Fluk­tua­ti­on der Stu­die­ren­den des LAKs gar nicht erst zum Pro­blem wer­den kann, hat die LAK einen exter­nen Bera­ter hin­zu­ge­zo­gen: Andre­as Wag­ner, Geschäfts­füh­rer des Stu­di­werk Triers. Er ist ein Ken­ner der Pro­ble­ma­tik rund um das Semes­ter­ti­cket. Denn er hat im Stu­di­werk Trier die Ver­hand­lun­gen zum Semes­ter­ti­cket gelei­tet und war bei sei­nem vor­he­ri­gen Arbeit­ge­ber, den Stadt­wer­ken Trier, 13 Jah­re mit den The­men des öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs befasst.

Luca Wag­ner ist Mit­glied des AStA-Refe­rats für Hoch­schul­po­li­tik und Koor­di­na­tor der LAK

Die Vor­tei­le des lan­des­wei­ten Semes­ter­ti­ckets beweist für den Geschäfts­füh­rer der Blick nach Nord­rhein-West­pfa­len und Luxem­burg: „Ich glau­be, dass sich sehr leicht aus dem momen­ta­nen Stand­ort­nach­teil ein Stand­ort­vor­teil machen lässt. Die lan­des­wei­te Mobi­li­tät der Stu­dis sichert gesell­schaft­li­che Teil­ha­be, kul­tu­rel­le Zuge­win­ne und öko­lo­gi­sche Vorteile.“

Mit Andre­as Wag­ner als Bera­ter, den vie­len Sit­zun­gen in der LAK für eine ein­heit­li­che Posi­ti­on und den Abspra­chen mit dem Prä­si­den­ten der Uni Trier, fühlt sich Koor­di­na­tor Luca Wag­ner gut auf die Ver­hand­lun­gen am Frei­tag vor­be­rei­tet. Er wird an die­sem Tag 120 000 Stu­die­ren­de reprä­sen­tie­ren und das lan­des­wei­te Semes­ter­ti­cket gegen­über dem Ver­kehrs- und Wis­sen­schafts­mi­nis­te­ri­um sowie den Ver­kehrs­un­ter­neh­men Rhein­land-Pfalz fordern.

Die Dis­kus­si­on um das lan­des­wei­te Semes­ter­ti­cket zeigt, wel­che Bedeu­tung eine gut orga­ni­sier­te Stu­die­ren­den­ver­tre­tung hat. Vom 5. bis 7. Dezem­ber sind an der Uni Trier Hoch­schul­wah­len. Alle Stu­die­ren­den haben die Mög­lich­keit, ihre Ver­tre­tung im Stu­die­ren­den­par­la­ment zu wäh­len und damit auch über die Zusam­men­set­zung des AStA zu bestimmen.

Fra­gen?

Hast du Fra­gen zum lan­des­wei­ten Semes­ter­ti­cket oder zum aktu­el­len Posi­ti­ons­pa­pier? Wen­de dich direkt an das AStA-Refe­rat für Hoch­schul­po­li­tik.

Luca Wag­ner
Refe­rat für Hoch­schul­po­li­tik des AStA
astahopo@uni-trier.de

 

Hin­ter­grund

Eine klei­ne Anfra­ge der CDU-Abge­ord­ne­ten Ellen Demuth im rhein­land-pfäl­zi­schen Land­tag brach­te das lan­des­wei­te Semes­ter­ti­cket zurück in die Medi­en. Die Abge­ord­ne­te hat­te gefragt, ob die Lan­dess­re­gie­rung noch beab­sich­ti­ge, die Gül­tig­keit des Semes­ter­ti­ckets zu erwei­tern. Denn das hat­te die der­zei­ti­ge Lan­des­re­gie­rung in ihren Koali­ti­ons­ver­trag geschrie­ben: „Wir hal­ten die Schaf­fung eines lan­des­wei­ten Semes­ter­ti­ckets für sinn­voll und unter­stüt­zen die Inter­es­sen­ver­tre­tun­gen der Stu­die­ren­den bei der Errei­chung die­ses Zieles.“

Das Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um befand sich zu dem Zeit­punkt der Anfra­ge schon in Gesprä­chen mit den All­ge­mei­nen Stu­die­ren­den Aus­schüs­sen (Asten) der Hoch­schu­len von Rehin­land-Pfalz, sprach die Anfra­ge Demuths aber nicht mit den ASten ab. Die Ant­wort des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums, dass ein Semes­ter­ti­cket mit lan­des­wei­ter Gül­tig­keit von den Stu­die­ren­den nicht gewünscht sei, stieß bei den ASten auf Kri­tik. Sie wie­der­spra­chen, aber hat­ten noch kei­ne abge­stimm­te Posi­ti­on im LAK. Das nun Ende August in der LAK abge­stimm­te Posi­ti­ons­pa­pier ist das ers­te Posi­ti­ons­pa­pier aller ASten in Rhein­land-Pfalz zum lan­des­wei­ten Semesterticket.

 

Letz­ter Arti­kel des AStA-Refe­rats für Hochschulpolitik

2 Kommentare

  1. … und was ist mit den saar­län­di­schen Stu­den­ten? Das sind an der Uni Trier fast 30 %. An den ande­ren zum Saar­land grenz­na­hen Unis – wie KL oder FH ZW – sieht es ähn­lich aus. Wir brau­chen kei­ne Freie Fahrt von Jün­ke­rath nach Wörth. Von Hom­burg, St. Wen­del, Lebach oder Noh­fel­den nach Trier sieht das aber anders aus…

  2. Lie­ber Oli­ver Kleis,
    im Posi­ti­ons­pa­pier der LAK steht sogar expli­zit die For­de­rung drin­nen, das Saar­land in das lan­des­wei­te Semes­ter­ti­cket zu inte­grie­ren. Hier noch­mal der Link zum Posi­ti­ons­pa­pier. Dort kannst du alles ganz genau nach­le­sen: http://lak-rlp.org/category/pm/.

    Lie­be Grü­ße aus der Redak­ti­on der CAMPUSnews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.