Uni Trier sucht Lebensretter!

Mund auf, Stäb­chen rein, Spen­der sein: Am Diens­tag, den 28. Novem­ber gibt es auf dem Cam­pus Gele­gen­heit, sich ganz schnell und unkom­pli­ziert als poten­zi­el­ler Kno­chen­mark­spen­der regis­trie­ren zu las­sen, um so an Blut­krebs erkrank­ten Men­schen hel­fen zu können.

Alle 15 Minu­ten erkrankt in Deutsch­land ein Mensch neu an Blut­krebs. Dar­un­ter sind auch zahl­rei­che Kin­der und Jugend­li­che. Für vie­le von ihnen ist die Über­tra­gung gesun­der Stamm­zel­len die ein­zi­ge Überlebenschance.

Um mög­lichst vie­len Betrof­fe­nen zu hel­fen, ver­an­stal­tet die DKMS Deut­sche Kno­chen­mark­spen­der­da­tei gemein­nüt­zi­ge Gesell­schaft mbH bereits zum ach­ten Mal gemein­sam mit einer loka­len Initia­tiv­grup­pe am 28. Novem­ber eine Typi­sie­rungs­ak­ti­on an der Uni­ver­si­tät Trier. Der Präsident der Uni­ver­si­tät, Prof. Dr. Micha­el Jäckel unter­stützt die Akti­on mit sei­ner Schirm­herr­schaft. Bei den sie­ben bis­he­ri­gen Regis­trie­rungs­ak­tio­nen an der Uni­ver­si­tät Trier haben sich bereits 4.367 Stu­die­ren­de und Mit­ar­bei­ten­de auf­neh­men las­sen, 49 von ihnen haben bereits für einen erkrank­ten Pati­en­ten Stamm­zel­len gespen­det und ihm damit die Chan­ce auf ein neu­es Leben gegeben.

Wie fin­det man einen pas­sen­den Spen­der oder eine pas­sen­de Spen­de­rin? Es kommt nur sehr sel­ten vor, dass zwei Men­schen nahe­zu iden­ti­sche Gewe­be­merk­ma­le haben. Im güns­tigs­ten Fall liegt die Wahr­schein­lich­keit bei 1:20.000, bei sel­te­nen Gewe­be­merk­ma­len fin­det sich even­tu­ell unter meh­re­ren Mil­lio­nen kein “gene­ti­scher Zwil­ling”. Die Suche ist aber auch des­halb so schwer, weil noch immer viel zu wenig Men­schen als poten­zi­el­le Stamm­zell­spen­der zur Ver­fü­gung ste­hen. Denn: Wer sich nicht in eine Spen­der­da­tei auf­neh­men lässt, kann nicht gefun­den werden.

Jeder, der sich als poten­zi­el­ler Stamm­zell­spen­der in die DKMS auf­neh­men lässt, ist eine wei­te­re Chan­ce für Pati­en­ten welt­weit und kann viel­leicht schon mor­gen zum Lebens­spen­der wer­den. Jeder Ein­zel­ne zählt! Die Akti­on fin­det statt am:

Diens­tag, den 28. Novem­ber 2017
von 09:30 bis 15 Uhr 
Uni­ver­si­tät Trier
Haupt­ge­bäu­de Cam­pus I, Raum A 9

Mit­ma­chen kann grund­sätz­lich jeder zwi­schen 18 und 55 Jah­ren, der in guter gesund­heit­li­cher Ver­fas­sung ist. Nach dem Aus­fül­len einer Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung geben die poten­ti­el­len Spen­der eine Spei­chel­pro­be ab, wel­che dann auf die Gewe­be­merk­ma­le unter­sucht wird. Spen­der, die sich bereits in der Ver­gan­gen­heit bei einer Akti­on regis­trie­ren lie­ßen, müs­sen nicht erneut an der Akti­on teil­neh­men. Ihre Daten ste­hen wei­ter­hin für alle Pati­en­ten zur Verfügung.

Noch Fra­gen? Wei­te­re Ant­wor­ten gibt es hier: www.facebook.com/DKMSUniTrier

Und im Cam­pus­ra­dio: In der Sen­dung Audi­max erklärt Orga­ni­sa­tor Hart­wig Johans­sen, wie die Typi­sie­rungs­ak­ti­on abläuft (ab min. 8:30):