Wahlen zum Studierendenparlament: Campus:Grün

Sie stört der Plastikverbrauch an der Universität und fragen sich, wieso jedes Brötchen in der Mensa eingepackt sein muss. Sie finden es ungerecht, dass manche Studierende mehr für den Hochschulsport zahlen als andere. Campus:Grün stellt sich vor und erklärt die Hochschulwahlen.

Du störst dich am hohen Plastikverbrauch der Universität und fragst dich, wieso jedes Brötchen der Mensa in Folie eingepackt sein muss? Du findest es ungerecht, beim Hochschulsport mehr zu zahlen, als deine KommilitonInnen? Wir auch! Wähle zwischen dem 5. und 7. Dezember Campus:Grün, damit wir uns für Dich im Stupa, AStA und Senat einsetzen können.

Campus:Grün ist eine parteiunabhängige Hochschulgruppe, die sich für eine nachhaltige und sozialere Universität einsetzt. Wir finden nämlich, dass sich Nachhaltigkeit und Soziales nicht voneinander trennen lassen und sind die einzige Hochschulgruppe, die beides aktiv miteinander verbindet.

In der Vergangenheit haben wir zum Beispiel durch das Aufstellen eines Hochbeetes die Möglichkeit geschaffen, frische Kräuter anzubauen und zu ernten und dadurch das tägliche Mensaessen aufzuwerten. Wir haben auf die Chancen, die im eigenen Anbau von Obst und Gemüse stecken aufmerksam gemacht, denn wir unterstützen das Projekt „Essbare Uni“.

Wir haben einen veganen Brunch veranstaltet, bei dem wir aus geretteten Lebensmitteln Speisen zubereitet und gezeigt haben, dass veganes Essen vielfältig, gesund und vor allem lecker sein kann.

Mit unserer Kressebecher-Aktion haben wir auf kreative Weise auf den unnötigen Verbrauch von Coffee-to-go-Bechern aufmerksam gemacht. Wir sammelten gebrauchte Becher ein, säten in diesen Kresse und verschenkten die kleinen Wachmacher auf dem Campus.

Bei Campus:Grün stehen vor allem Themen auf der politischen Agenda, die wir auch wirklich umsetzen können. Wir können nicht alle Plastiktüten der Welt verbieten oder das Bafög-Gesetz umschreiben. Aber wir können uns für einen nachhaltigen und sozialen Campus an der Universität Trier einsetzen!

Dazu zählt für uns auch die Forderung nach einem solidarisch finanzierten Sportbeitrag. Jede/r Studierende soll seine Lieblingssportart unabhängig vom Geldbeutel ausüben können. Warum sollte man für manche Sportarten mehr bezahlen, als für andere?

Einfach umzusetzen wäre auch unsere Forderung, die Plastiktüten für Brötchen in der Mensa durch Papiertüren zu ersetzen. Für Kaffeetassen sollte ein Pfandsystem eingeführt werden, das es schon an vielen anderen Universitäten gibt. Das zeigt: Unsere Ideen und Forderungen sind realistisch und studinah!

Wir finden, Hochschulpolitik geht jeden etwas an. Damit sich jede/r über Hochschulpolitik, die verschiedenen Gremien und ihre Funktionsweise informieren konnte, haben wir einen Workshop zum Thema Hochschulpolitik veranstaltet. Außerdem haben wir verschiedene Videos veröffentlicht, in denen die einzelnen Gremien Schritt für Schritt erklärt werden. Wir möchten zeigen, warum es wichtig ist, überhaupt wählen zu gehen!

Der Wahlausschuss: Vorstellungsvideo Campus:Grün

Campus:Grün erklärt die Hochschulwahlen

Wenn Du auch findest, dass Hochschulpolitik sich mit den wirklichen Interessen der Studierenden befassen sollte, wenn du Vertreter in Stupa, AStA und im Senat haben möchtest, die sich konstruktiv für Deine Interessen einsetzen, dann schenke vom 5.-7. Dezember deine Stimme Campus:Grün!

 

Campus:Grün folgen

Homepage Campus:Grün

Facebook Campus:Grün Trier

Instagram campusgruentrier

Kontakt: campus.gruen.trier@posteo.de

 

Es handelt sich um Wahlwerbung. Die Listen sind für die Inhalte selbstverantwortlich und die Redaktion der CAMPUSnews steht in keinem Zusammenhang damit.