Was wollen die Studierenden?

Vom 5. bis zum 7. Dezember sind alle Studierenden der Universität Trier zur Wahl aufgerufen. Sie werden entscheiden, wer in das Studierendenparlament einzieht, aber auch wer in den höchsten Gremien der Universität Trier die Studierenden vertritt. CAMPUSnews hat ein kleines Wahl-Einmaleins zusammengestellt.

Wer überlegt noch, ob er überhaupt zur Wahl geht und eine Stimme abgibt?

Wer nicht zur Wahl geht, der verpasst die Möglichkeit, die Universität Trier mitzugestalten. Denn die anstehenden Wahlen sind die einzige Möglichkeit der Studierenden über ihre Mitsprache an der Universität Trier abzustimmen. Nur so können die studentischen Interessen koordiniert und in den entscheidenden Gremien vorgetragen werden.

Zur Wahl stehen die Mitglieder des Studierendenparlaments (StuPa) und die studentischen Vertreter in den höchsten Gremien der Universität Trier.
Die Mitglieder des Parlaments haben Stimmgewicht, denn sie werden den Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA) wählen und der verwaltet einen Haushalt von etwa einer halben Million Euro, die er ganz im Sinn der Studierenden einsetzen soll. Nicht nur viel Geld verwalten die Mitglieder des StuPas. Sie legen sich auch auf Ausschüsse im AStA fest, in denen sie sich für bestimmte Angelegenheiten der Studierenden besonders engagieren können.

Facebookevent „Wahlarena“ – Zusagen?!

Wer mit offenem Blick über den Campus geht, findet jetzt Wahlwerbung überall. Zum ersten Mal werden am letzten Abend vor der Wahl alle Spitzenkandidaten zusammenkommen und sich den Fragen der Studierenden stellen. Denn der Wahlausschuss organisiert eine Wahlarena. In den Augen der Wahlleiterin, Nina Woltmann, eine gute Gelegenheit den Überblick über alle politischen Positionen zu bekommen: „Die Besucher der Wahlarena können sich auf einen spannenden Abend freuen! Alle antretenden Listen stellen sich der Diskussion rund um aktuelle hochschulpolitische Themen und im Anschluss dazu auch den Fragen der Studis aus dem Zuschauerraum.“

Eins sei verraten: Die Kandidatinnen und Kandidaten wollen viel an der Universität Trier verbessern. Aber was genau? Die Listen bringen viele Themen auf den Tisch: Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Internationalisierung, Beleuchtung auf dem Campus, Transparenz der Semesterbeiträge, Digitalisierung, Familienfreundlichkeit, landesweite Semesterticket, gleiche Studienbedingungen oder auch die Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek und der Mensen.

Wer wählt wen? Wer passt zu wem?

Der Wahlausschuss hat Vorstellungsvideos mit den Listen produziert. Auf der Facebookpage des Wahlausschusses können sie angesehen werden.

Die Kandidatinnen und Kandidaten

Die Wahl des Studierendenparlaments

Die Studierenden können sich zwischen neun Listen entscheiden. CAMPUSnews hat alle Listen angefragt und ihnen die Möglichkeit gegeben, einen Artikel für ihre Wahlwerbung zu nutzen. Die Listen ohne hinterlegten Link haben das Angebot nicht genutzt. Alternativ stehen die Facebookseiten hinter den Listen.

Es handelt sich um Wahlwerbung. Die Listen sind für die Inhalte selbstverantwortlich und die Redaktion der CAMPUSnews steht in keinem Zusammenhang damit.

Liste 1: Die LISTE
Liste 2: Unabhängige Sozial-Liberale (USL) (Mehr erfahren)
Liste 3: Linke Liste HSG
Liste 4: RCDS
Liste 5: Jungsozialistische Hochschulgruppe (Juso HSG) (Mehr erfahren)
Liste 6: BurSt – Bund unabhängiger realpolitischer Studierender
Liste 7: LHG – Die Liberalen (Mehr erfahren)
Liste 8: Internationale Liste (Mehr erfahren)
Liste 9: Campus Grün Trier

Der Wahlausschuss hat Vorstellungs-Videos mit den Listen produziert und auf ihrer Facebookseite veröffentlicht. Hier stellen die Spitzenkandidaten ihre Ziele vor. Die Videos finden sich auch in den CAMPUSnews-Artikeln.

Die Wahl der studentischen Vertreter in die höchsten Gremien

Neben den Vertretern im StuPa, wählen die Studierenden auch die studentischen Vertreter in den jeweiligen Fachbereichsräten und im Senat.
Alle Kandidaten für die Fachbereichräte und den Senat sind in der Wahlbekanntmachung aufgelistet.

Bunt gemischt. Von jeder Liste, die zur Wahl des Studierendenparlaments antritt, ein Wahlplakat.

 

Wo geht’s zur Wahl?

 

5. Dezember bis 7. Dezember
10 bis 16 Uhr
auf Campus 1 im Mensa-Foyer
auf Campus 2 im Eingangsbereich des F-Gebäudes

Teilen: Der Wahlausschuss informiert auf seiner Facebookpage und auf seiner Webseite.
Mehr über das Studierendenparlament unter stupa.uni-trier.de

 

 

Wie wird wie gewählt? Alle Kreuzchen richtig setzen!

CAMPUSnews erklärt, wie man wählt. Aber, wer gewählt wird. Das entscheidest DU!

Zu den Wahlen 2016 und das Ergebnis