Andrea Möl­ler ist MINT-Bot­schaf­te­rin des Jahres

Die Pro­fes­so­rin der Uni­ver­si­tät Trier wur­de in Ber­lin ausgezeichnet

Prof. Dr. Andrea Möl­ler ist in Ber­lin als MINT-Bot­schaf­te­rin des Jah­res 2017 aus­ge­zeich­net wor­den. Die Trie­rer Pro­fes­so­rin für Bio­lo­gie und ihre Didak­tik erhielt die Ehrung im Rah­men der „MINT Zukunfts­kon­fe­renz 2017“ am 12. Dezem­ber im Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie in Ber­lin im Anschluss an eine Video­bot­schaft der Schirm­her­rin, Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Merkel.

MINT steht für Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik. Auf­ga­be der bun­des­weit 16 aus­zeich­ne­ten Bot­schaf­te­rin­nen und Bot­schaf­ter ist es, ihre Erfah­run­gen an jun­ge Men­schen wei­ter­zu­ge­ben, sie für ihre Fächer zu begeis­tern und ihnen Berufs­per­spek­ti­ven im Bereich MINT aufzuzeigen.

MINT Fächer haben es oft schwer bei Schü­lern und beson­ders bei Schü­le­rin­nen, gel­ten als tro­cken und unse­xy. Aber eine gesell­schaft­li­che Teil­ha­be in einer immer stär­ker von Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik gepräg­ten Welt ist nur mög­lich, wenn wir jun­ge Men­schen früh­zei­tig an die­se The­men her­an­füh­ren und lang­fris­tig Inter­es­se dafür wecken. Nur so kön­nen sie spä­ter nach­hal­tig han­deln, reflek­tier­te Ent­schei­dun­gen tref­fen oder sogar selbst mit­ge­stal­ten“, beton­te Andrea Möl­ler. „Genau­so am Her­zen liegt mir des­halb die Aus­bil­dung der künf­ti­gen MINT-Lehr­kräf­te, die als Mul­ti­pli­ka­to­ren genau das spä­ter leis­ten müssen.“

Mit dem Lehr-Lern-Labor „Bio­Geo­Lab“ sowie dem Bie­nen­pro­jekt „Bee.Ed“ hat Andrea Möl­ler an der Uni­ver­si­tät Trier zwei MINT-Lern­or­te geschaf­fen, an denen Schul­klas­sen Natur erfor­schen, Lehr­kräf­te aus- und fort­ge­bil­det wer­den sowie didak­ti­sche For­schung vor­an­ge­trie­ben wird. Im „Bio­Geo­Lab“ ler­nen Schü­ler selbst­stän­dig zu expe­ri­men­tie­ren. Das bun­des­weit ein­ma­li­ge und mit dem Umwelt­preis des Lan­des Rhein­land-Pfalz aus­ge­zeich­ne­te „Bee.Ed“ hat Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung zum Ziel. Hier wecken Wild- und Honig­bie­nen nach­weis­bar das Inter­es­se an der Natur und die Bereit­schaft zum Umwelt- und Artenschutz.

Der Schlüs­sel unse­rer bei­den Lern­or­te Bio­Geo­Lab und Bee.Ed ist das For­schen­de Ler­nen. Ange­lehnt an die Arbeits­wei­se von Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­lern kön­nen Kin­der und Jugend­li­che Fra­gen an die Natur stel­len und die Ant­wor­ten durch selbst geplan­te Unter­su­chun­gen selbst her­aus­fin­den. So ent­wi­ckeln sie mit Spaß nach­weis­lich ein Ver­ständ­nis davon, wie Wis­sen­schaft funk­tio­niert und wer­den moti­viert, sich auch über den Unter­richt hin­aus mit MINT-The­men zu befas­sen oder sich aktiv für Umwelt- und Arten­schutz einzusetzen.“

Andrea Möl­ler enga­giert sich seit über 18 Jah­ren aktiv in der MINT-För­de­rung. Sie sie unter ande­rem Men­to­rin für Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rin­nen, Juro­rin in Schü­ler­wett­be­wer­ben wie „Jugend Forscht“, Dozen­tin bei Kin­der­uni und Kin­der­zu­kunfts­di­plom und berät Umwelt­ver­bän­de in Bil­dungs­fra­gen. Mit der Aus­zeich­nung wird auch ihr loka­les Enga­ge­ment als Mit­in­itia­to­rin und Grün­dungs­mit­glied des „MINT Initia­tiv­krei­ses Trier“ gewür­digt, einem Zusam­men­schluss von 50 Insti­tu­tio­nen und Per­so­nen zur För­de­rung des MINT-The­mas in der Region.

Bun­des­in­itia­ti­ve „MINT Zukunft schaf­fen“ Ziel der bun­des­wei­ten Initia­ti­ve „MINT Zukunft schaf­fen” unter der Schirm­herr­schaft von Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel ist es, jun­ge Men­schen für MINT zu begeis­tern und MINT als essen­ti­el­les Bil­dungs­the­ma und Kul­tur­gut in die brei­te Öffent­lich­keit zu tra­gen. Die Initia­ti­ve möch­te zu einer posi­ti­ven Ein­stel­lung von jun­gen Men­schen, Eltern, Leh­rern sowie einer brei­ten Öffent­lich­keit zu MINT bei­tra­gen. Die not­wen­di­ge Stär­kung von MINT-Fähig­kei­ten und -Fer­tig­kei­ten betrifft alle Bil­dungs­be­rei­che: von der früh­kind­li­chen Bil­dung über die all­ge­mein­bil­den­de Schu­le, die Berufs­bil­dung, die Hoch­schu­le und die beruf­li­che Weiterbildung.

Wei­te­re Informationen: 
www.mintzukunftschaffen.de
www.bee-ed.uni-trier.de
www.biogeolab.uni-trier.de

Kon­takt
Prof. Dr. Andrea Möller
Bio­lo­gie und ihre Didaktik
Tel. 0651/201‑4798
E-Mail: moeller@uni-trier.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.