Wis­sen­schafts­jahr: 10.000 Euro für die bes­ten Ideen

Foto: Foto­lia I PureSolution

Arbeits­wel­ten der Zukunft ist The­ma des Wis­sen­schafts­jahrs. In einem Hoch­schul­wett­be­werb wer­den krea­ti­ve und inter­ak­ti­ve Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zep­te in die­sem For­schungs­be­reich prämiert.

Wie bringt man die eige­ne For­schung am bes­ten an die Öffent­lich­keit? Wer dar­auf eine gute Ant­wort hat und zum The­ma Arbeits­wel­ten der Zukunft forscht, der ist beim Hoch­schul­wett­be­werb im “Wis­sen­schafts­jahr 2018 – Arbeits­wel­ten der Zukunft” rich­tig. Die Initia­ti­ve wir geför­dert vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und Forschung.

Gesucht wer­den inno­va­ti­ve Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zep­te, die auf anschau­li­che und ver­ständ­li­che Wei­se zei­gen, was die Wis­sen­schaft zum Erle­ben, Erler­nen und Gestal­ten der Arbeits­welt von mor­gen bei­trägt. Die bes­ten Ide­en kön­nenn 10.000 Euro zur Umset­zung gewinnen.

Ob ein For­schungs- oder Stu­di­en­pro­jekt zur Chan­cen­gleich­heit im Job, eine Aus­stel­lung zu künst­li­cher Intel­li­genz oder ein Bar­camp, das sich mit der Digi­ta­li­sie­rung der Arbeit beschäf­tigt: Gefragt sind Ide­en mit inter­ak­ti­vem Cha­rak­ter, die For­schungs­er­geb­nis­se zu Arbeits­wel­ten der Zukunft in die Öffent­lich­keit brin­gen. Kurz: For­ma­te, die zum Dia­log über das The­ma des Wis­sen­schafts­jah­res 2018 ein­la­den. Teil­neh­men kön­nen Stu­die­ren­de, Pro­mo­vie­ren­de sowie Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rin­nen und Nach­wuchs­wis­sen­schaft­ler aller Fachbereiche.

Teil­nah­me­schluss ist der 11. Febru­ar 2018.

Mehr zur Bewer­bung unter: www.hochschulwettbewerb.net 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.