Diri­gent des Col­le­gi­um Musi­cum für Echo nomi­niert

In jedem Semes­ter begeis­tert das Col­le­gi­um Musi­cum mit sei­nem Kon­zert die Men­schen. Die letz­te Auf­füh­rung ende­te mit Stan­ding Ova­tions. Trotz­dem sucht das Col­le­gi­um Musi­cum zum Semes­ter­start wie­der neue Musi­ke­rin­nen und Musi­ker. Der musi­ka­li­sche Lei­ter, Maria­no Chiac­chia­ri­ni, ist in die­sem Jahr sogar für den deut­schen Musik­preis Echo nomi­niert.

Maria­no Chiac­chia­ri­ni tritt bei der Echo-Ver­lei­hung Ende Mai in der Kate­go­rie Jazz an. Der gebür­ti­ge Argen­ti­ni­er und Diri­gent des Col­le­gi­um Musi­cum der Uni­ver­si­tät Trier ist eigent­lich nicht als Jazz-Musi­ker bekannt. Er diri­gier­te aber das Orches­tra of the Lucer­ne Fes­ti­val Aca­de­my, das gemein­sam mit der Jazz­for­ma­ti­on „Andre­as Schae­rer & Hil­de­gard lernt flie­gen“ auf­trat.

In Trier ver­zau­ber­te Maria­no Chiac­chia­ri­ni mit dem Col­le­gi­um Musi­cum beim letz­ten Klas­sik-Kon­zert am Kar­ne­vals­sonn­tag (https://www.uni-trier.de/index.php?id=16394) das Publi­kum. Der musi­ka­li­sche Lei­ter trau­te dem Uni-Orches­ter und Uni-Chor den Cho­ros No. 10 des Bra­si­lia­ners Hei­tor Vil­la-Lobos zu. Ein enor­mer Auf­wand ist nötig, um die exo­ti­sche und gewal­ti­ge musi­ka­li­sche Col­la­ge zum Erklin­gen zu brin­gen. Ein Schlag­zeug­ap­pa­rat und der zusam­men zwei­hun­dert Per­so­nen star­ke Klang­kör­per aus Chor und Orches­ter lie­ßen die ehe­ma­li­ge Reich­ab­tei St. Maxi­min beben.

Der Diri­gent woll­te mit einer Rei­se in die „neue Welt“ mit dem Publi­kum noch ein­mal Fei­ern bevor die Fas­ten­zeit anbrach. So haben sich alle Musi­ke­rin­nen und Musi­ker in der Zuga­be erlaubt mit einem brei­ten Lächeln eine Clowns­na­se auf­zu­set­zen. Nach der Zuga­be stand das Publi­kum und belohn­te das Col­le­gi­um Musi­cum und sei­nen musi­ka­li­schen Lei­ter mit einem lan­gen Applaus für ihre Spiel­kunst.

Mit Beginn des Som­mer­se­mes­ters star­ten die Musi­ke­rin­nen und Musi­ker des Col­le­gi­um Musi­cum in ihr nächs­tes Pro­jekt. Wenn es nach Maria­no Chia­chia­ri­ni geht, kann das Col­le­gi­um Musi­cum gar nicht genug Unter­stüt­zung haben. Im Som­mer­se­mes­ter-Abschluss­kon­zert wer­den Wer­ke von Bruck­ner und Tschai­kow­sky gespielt. Jede und jeder, der oder die dabei sein möch­te, sind zur nächs­ten Pro­be ein­ge­la­den.

Pro­ben mit dem Col­le­gi­um Musi­cum

Die Pro­ben begin­nen für das Orches­ter am 10. April um 19 Uhr und für den Chor am 11. April um 18.45 Uhr, jeweils im Audi­max. Man darf sich auf Wer­ke von Bruck­ner und Tschai­kow­sky freu­en.

Das nächs­te Kon­zert

8 .Juli 2018
Reichs­ab­tei St. Maxi­min
Im Pro­gramm: Anton Bruck­ner – Te Deum, Peter Tschai­kow­sky – Sym­pho­nie Nr. 6, h – Moll, op. 74, Pathe­tique

Kon­takt
Col­le­gi­um Musi­cum
Büro: B17a
Tele­fon: 0651 201 2396
Kon­takt nach Ver­ein­ba­rung per E-Mail.

Chor
Rita Ket­ler
collmus@uni-trier.de

Orches­ter
Ele­na Jäck­le
uniorchester.trier@web.de