Es geht wieder los

Rückblick: Mein Jahr 2018/19

Es ist nun über ein Jahr her, dass ich Dich mit auf meine Reisen genommen habe. In den letzten 12 Monaten ist viel passiert. Gemeinsam schauen wir auf die Zeit zurück. Was hat sich für mich in diesem Jahr alles verändert und wie wird es weitergehen? Etwas kann ich dir auf jeden Fall schon verraten: Es geht wieder los!

Bolivien, Peru, Hallig Hooge

Juli 2018: Im Nationalpark Berchtesgaden hat Reise hier in den CAMPUSnews begonnen. Mit dem Sommerticket der Deutschen Bahn bin ich günstig nach Bayern gereist und hatte dort einen wunderschönen Kurzurlaub. Auch wenn das Wetter nicht ganz so toll war, konnte ich zwei Wanderungen machen und habe gelernt: Wenn ich die Augen schließe, dann klingt der Regen wie Applaus.

August 2018: Am Earth Overshoot Day 2018 (Dieses Jahr war der schon am 29. Juli!) trat ich meine Reise nach Bolivien an. Gemeinsam mit weiteren Geografiestudierenden der Uni Trier hatten wir zwei lehrreiche Wochen. Anschließend verbrachte ich noch zwei weitere Wochen in Bolivien und habe für mich einen nachhaltigen Reiseanbieter getestet.

September 2018: Naturschutz und Bildungsarbeit standen im September auf dem Programm. Mein Pflichtpraktikum habe ich im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer auf Hallig Hooge verbracht. Hooge hat mich noch mal daran erinnert, was mir wichtig ist: Naturverbunden leben, in Gemeinschaft für eine gute Sache einstehen und im Hier und Jetzt leben!

Erinnerung an mein Praktikum auf Hallig Hooge

Klausurvorbereitung: die Erste

Oktober 2018: Bis in den Oktober ging mein Praktikum und danach begann das Wintersemester 2018/19. Ich lernte für den Drittversuch im November. Lernen. Lernen. Lernen.

November 2018: Lernen. Lernen. Lernen. Klausur.

Dezember 2018: Durchgefallen! Weihnachten mit der Familie und Silvester auf Hooge.

Januar 2019: Exmatrikulation. Antrag auf Viertversuch stellen. Weiterstudieren. Lernen.

Semesterferien

Februar 2019: Lernen. Hydrologie schreiben. Bestanden! Auf Hooge erstmal wieder Energie tanken, den Moment leben und in Vertrauen auf die Zukunft blicken. Es wird schon alles gut werden, denn „Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.“

März 2019: Retreat auf Teneriffa mit Yoga, Meditation und leckerem veganen Essen. Anschließend Gipfelbesteigung des Teide auf 3.715 Meter.

Sonnenaufgang auf dem Teide

April 2019: Ostern mit der Familie und Zeit mit meinen Freunden aus Trier verbringen. Viertversuch genehmigt!

Mai 2019: Noch mal viel Familienzeit, Festival der Taten in Berlin und ein Kurztrip mit dem Zug nach Paris. Lernen.

Klausurvorbereitung: die Zweite

Juni 2019: Lernen. Lernen. Lernen. Zwischendruch in der Moselregion Wandern

Juli 2019: Lernen. Lernen. Lernen. Vierversuch! Besuch auf Hooge.

Lernsessions

August 2019: BESTANDEN! Ja, ich habe es tatsächlich geschafft und den Viertversuch mit einer 4,0 bestanden. Ich darf nun meine Bachelorarbeit schreiben. Im August stand zudem auch noch der Internationale Ferienkurs an, bei dem ich als Tutorin mitgewirkt habe. Es war eine tolle Zeit. Studierende aus der ganzen Welt haben hier in drei Wochen Deutsch gelernt. In einem kleinen Team haben wir die Internationals begleitet und mit ihnen Trier und die Umgebung unsicher gemacht. Es war so schön zu sehen, wie zwischen Fremden in nur drei Wochen enge Freundschaften entstehen können. Tipp von mir: Wenn du gerade nicht die Möglichkeit hast zu reisen, dann umgebe dich einfach Zuhause mit Menschen aus anderen Ländern.

September 2019: Hier sind wir nun! Bevor ich im Oktober in mein letztes Semester starte, möchte ich natürlich die freie Zeit nutzen, um noch mal auf Reisen zu gehen. Aber es wird nicht mehr geflogen! Ich habe für mich diese Entscheidung getroffen. Der Flug von Teneriffa zurück sollte mein letzter Flug gewesen sein. In Zukunft werde ich einfach anders reisen. Und schon heute geht es los: der Donauradweg ruft!

Auf dem Donauradweg

Mit dem Zug fahre ich heute nach Donaueschingen. Von dort aus geht es mit dem Fahrrad über Passau, Wien, Bratislava nach Budapest (theoretisch noch bis ans Schwarze Meer). Ungefähr einen Monat werde ich zusammen mit einer Freundin unterwegs sein und durch vier Länder radeln. Im Gepäck die Campingausrüstung und ganz viel Freude, endlich wieder unterwegs zu sein. Europa ist so schön und ich werde es Dir im nächsten Beitrag zeigen.