Jura-Buchgeschenke für die Bibliothek

Verein spendete in zwölf Jahren 30.000 Euro für Literatur
Freude über neue Jurabücher: Katharina Witt und Alexander Paradissis vom Förderverein, Dr. Hildegard Müller (Leitende Bibliotheksdirektorin) sowie Carlheinz Rolf Straub, Fachreferent für Rechtswissenschaft in der Bibliothek (von links).

Freude über neue Jurabücher: Katharina Witt und Alexander Paradissis vom Förderverein, Dr. Hildegard Müller (Leitende Bibliotheksdirektorin) sowie Carlheinz Rolf Straub, Fachreferent für Rechtswissenschaft in der Bibliothek (von links).

Wieder einmal hatte die Universitätsbibliothek willkommenen Spenderbesuch aus dem Fachbereich V: Am 2. Juli brachten Katharina Witt und Alexander Paradissis, Vizepräsidentin und Präsident des Vereins „Saufen für die Bib e.V.“, der dankbaren Bibliothek einen randvoll mit brandneuer juristischer Studienliteratur gefüllten Bücherwagen. Die Buchgeschenke stammen aus den Einnahmen der nun schon traditionellen Party unter dem gleichen Motto, die dieses Jahr am 17. Januar stattgefunden hatte.

Seit nunmehr zwölf Jahren veranstaltet der Verein, bestehend aus wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des FB V, einmal im Jahr eine solche Fete, um aus deren Erlös juristische Ausbildungsliteratur zu spenden. Wie erfolgreich die Party-Idee war und nach wie vor ist, zeigt ihre stolze Bilanz: Mehr als 30.000 Euro wurden so insgesamt bereits für die Beschaffung neuer Bücher eingenommen. Auch dieses Jahr konnten schon Bücher für über 3.500 Euro erworben werden (weitere Bücher werden noch folgen).

Die Auswahl der Titel, die explizit auf den Bedarf der Studierenden sowie der Referendare zugeschnitten ist, erfolgt aufgrund von Vorschlägen aus dem Studierenden- und Mitarbeiterkreis in Absprache mit dem zuständigen Fachreferenten in der Bibliothek.