Ada Love­lace erschien selbst zu dem Geburtstagsfest

Pro­jekt fei­er­te Jubi­lä­um und Rekord

MINT-Akti­ons­tag, 15 Jah­re lan­des­wei­tes Ada-Love­lace-Pro­jekt, Natur­wis­sen­schaft­s­camp und Herbst­fe­ri­en­kur­se: Das Team des Ada Love­lace Pro­jek­tes an der Uni­ver­si­tät Trier und der Fach­hoch­schu­le Trier erleb­te eini­ge ereig­nis­rei­che Wochen.

Bei dem gemein­sam mit der Agen­tur für Arbeit und der Hand­werks­kam­mer Trier ver­an­stal­te­ten MINT-Akti­ons­tag wur­den in die­sem Jahr Rekord­zah­len geschrie­ben: Es war der drit­te und bis­her erfolg­reichs­te Akti­ons­tag mit knapp 80 Teil­neh­me­rin­nen aus Schu­len der Groß­re­gi­on. Schü­le­rin­nen wer­den bei der Wahl ihres Aus­bil­dungs­gan­ges oder ihres Stu­di­en­fachs unter­stützt. Noch immer ent­schei­den sich deut­lich weni­ger Mäd­chen als Jun­gen für Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik (MINT), obwohl sie dort bes­te Berufs­chan­cen haben.

In Koblenz, wo das lan­des­wei­te Men­to­ring-Netz­werk vor 15 Jah­ren gegrün­det wur­de, fei­er­te das Pro­jekt jetzt sei­nen Geburts­tag. Mit dabei: Die Namens­ge­be­rin und bri­ti­sche Mathe­ma­ti­ke­rin Ada Love­lace „herself“, gespielt von der Trie­rer Geo­wis­sen­schaft-Stu­den­tin Kyra Nele Rau­ge­witz. In einem drei­tä­gi­gen Natur­wis­sen­schaft­s­camp konn­ten sich Mäd­chen im Alter von 10 bis 14 Jah­ren im Rah­men der 9. Trie­rer Wis­sen­schafts- und For­scher­ta­ge in Geocaching

Ada Love­lace ali­as Kyra Rauge­witz begrüß­te die Schü­lerin­nen zum Girls’ Day an der Uni­ver­sität Trier

ver­su­chen, eine Nacht­wan­de­rung durch die Natur unter­neh­men, Robo­ter tan­zen las­sen oder Schmuck aus Recy­cling-Mate­ri­al her­stel­len – das alles unter Anlei­tung von Stu­den­tin­nen der Uni­ver­si­tät Trier.

Zum Auf­takt der Herbst­fe­ri­en stell­ten Mäd­chen in ganz­tä­gi­gen Work­shops ihre tech­ni­schen und hand­werk­li­chen Fähig­kei­ten auf die Pro­be. Unter­stützt von jun­gen Fach­in­for­ma­ti­ke­rin­nen ent­wi­ckel­ten sie ein eige­nes Com­pu­ter­spiel. Hand­werk­lich inter­es­sier­te Mäd­chen bau­ten sich in einer Schrei­ne­rei einen dreh­ba­ren Kos­me­tik­spie­gel aus Holz.

Das Ada-Love­lace-Pro­jekt ist ein rhein­land-pfäl­zi­sches Men­to­ring-Netz­werk für Frau­en in MINT-Fächern und -Beru­fen. Es wird aus Mit­teln  des  Euro­päi­schen Sozi­al­fonds, ver­schie­de­ner rhein­land-pfäl­zi­scher Minis­te­ri­en und der Bun­des­agen­tur für Arbeit finanziert.

Infor­ma­tio­nen zum Projekt