Förderverein spendet 270 juristische Fachbücher

Erlös stammt aus der traditionsreichen Trierer Party

Zum nunmehr 13. Mal spendete der Förderverein „Saufen für die Bib e.V.“ der Universitätsbibliothek wieder juristische Ausbildungsliteratur. Ende Juni übergab Jan Niklas Klein als Präsident des Fördervereins im Namen der wissenschaftlichen Mitarbeiter des FB V einen randvollen Bücherwagen an die Bibliothek. In diesem Jahr kamen mehr als 270 Lehr- und Studienbücher im Wert von fast 6.000 Euro zusammen.

Spendenübergabe in der Bibliothek mit (von links) Ass. iur. Jan Niklas Klein, Präsident des Fördervereins, Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und Jura-Fachreferent Carlheinz Rolf Straub.

Spendenübergabe in der Bibliothek mit (von links) Ass. iur. Jan Niklas Klein, Präsident des Fördervereins, Leitende Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und Jura-Fachreferent Carlheinz Rolf Straub.

Der gemeinnützige Verein sammelt Gelder für die Bibliothek des Fachbereichs Rechtswissenschaft. Zu diesem Zweck findet einmal im Jahr eine große Feier unter dem Motto „Saufen für die Bib“ statt. Die Erlöse hierbei werden ausschließlich für die Beschaffung neuer Bücher für die juristische Abteilung der Universitätsbibliothek ausgegeben.

In diesem Jahr trugen Mitte Januar wieder über 1.000 Gäste zum Erfolg der traditionsreichen Veranstaltung bei, die sich im Laufe der Zeit zu einer der erfolgreichsten und größten Partys in Trier entwickelt hat. Dies zeigt auch ein Blick auf die Gesamtbilanz: In diesem Jahr knackt der Verein die Schallmauer von 40.000 Euro, die insgesamt für die Beschaffung neuer Bücher eingenommen wurden.

Die Leitende Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und der Fachreferent für Rechtswissenschaft in der Bibliothek, Carlheinz Rolf Straub, zeigten sich begeistert über die erhebliche Sachspende und sind zuversichtlich, dass die Bücher in allernächster Zeit in den Bestand eingearbeitet werden können.

Jan Niklas Klein