Die Welt, den Men­schen und sich selbst ent­de­cken – und das mit Sti­pen­di­um

Sie nen­nen sich Vil­ligs­ter. Ihre Lebens­we­ge könn­ten nicht unter­schied­li­cher sein: Die eine hat kurz vor dem Abschluss den Stu­di­en­gang gewech­selt, die ande­re nutzt jede freie Zeit zum Rei­sen. Was sie eint, ist ihre Offen­heit gegen­über Neu­em und die Lie­be zum Men­schen. Lena Hap­pel und Kath­rin Ring­ei­sen sind Sti­pen­dia­tin­nen des Evan­ge­li­schen Stu­di­en­werks Vil­ligst.

Neue Gesprächs­run­de des Prä­si­den­ten

Unter dem Stich­wort „Mor­gen­stund“ wird Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Micha­el Jäckel ab die­sem Jahr in unre­gel­mä­ßi­gen Abstän­den zu Gesprächs­run­den mit einem spe­zi­fi­schen the­ma­ti­schen Zuschnitt ein­la­den. Dass bei der Wort­wahl das belieb­tes­te deut­sche Sprich­wort für den zeit­li­chen Rah­men Pate stand, ist kein Zufall. Nicht nur die „Mor­gen­stund hat Gold im Mund“, son­dern „der frü­he Vogel fängt auch …