Powwow – wow!

Gra­dua­ti­on Powwow“ ist eine jähr­li­che Fest­lich­keit zu Ehren der indi­ge­nen Absol­ven­ten von High­school und Uni. Im All­ge­mei­nen bezeich­net ein Powwow eigent­lich die Zusam­men­kunft eines oder meh­re­rer Stäm­me, um zu fei­ern und zu tan­zen, die eige­ne Kul­tur zu zele­brie­ren. Was es in die­sem Jahr zu sehen gab, erfahrt ihr hier.

Mit coo­lem Coding mei­nen Wis­sens­durst befriedigen

Pro­gram­mie­ren macht Spaß, kann aber auch frus­trie­rend sein. Soviel wuss­te ich schon zu Schul­zei­ten, aber hab es seit­dem (lei­der) nicht wei­ter ver­folgt. Zum Glück habe ich hier die Chan­ce von Exper­ten zu ler­nen, mich selbst aus­zu­pro­bie­ren und wei­ter­zu­bil­den. Bei­spiels­wei­se konn­te ich mich mit Python, Construct2 und Unity beschäftigen. 

Bye Bye Flo­ri­da – es war grandios

Schön wars, aber zu kurz. Lei­der muss­te ich Flo­ri­da und mei­ne Ver­wand­ten schon wie­der ver­las­sen. Die­ser Post ist ein Pot­pour­ri an Ein­drü­cken aus mei­nen letz­ten Tagen in Flo­ri­da. Ich habe eine Men­ge erlebt, gelernt und das war mit an Sicher­heit gren­zen­der Wahr­schein­lich­keit nicht mein letz­ter Besuch in Flo­ri­da; das nächs­te Mal kom­me ich aber nicht …